Hauptnavigation



 
Arbeitsschutz
 

 
 

06.06.2018

Japanisches Feuerwerk – na sicher!

Gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf hat die Bezirksregierung Düsseldorf das Feuerwerk für den diesjährigen Japan-Tag kontrolliert. Bei schönstem Sommerwetter nahmen die Fachleute auf den Rheinwiesen das eigens aus Japan importierte Feuerwerk ab.

Gewerbeaufsichtsbeamter Jens Schroer begutachtet fachmännisch die Aufbauten für das Feuerwerk am Japan-Tag: „Wie sieht es hier mit den Sicherheitsabständen aus?“ Sein Kollege, Christian Bentz, wirft einen Blick durch den Laser-Entfernungsmesser: „Alles in Ordnung.“

Jedes Jahr kontrolliert die Bezirksregierung Düsseldorf die Vorbereitungen für das große Feuerwerk, das am späten Abend den Höhepunkt des Japan-Tages darstellt. Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich die beiden Kollegen des Arbeitsschutzdezernates wenige Stunden vor dem Feuerwerk mit Stephanie Blaesing vom Ordnungsamt sowie den Pyrotechnikern Aloys Fey und Martin Schmitz von einer im Regierungsbezirk ansässigen Firma, die das Feuerwerk zusammen mit einem japanischen Pyrotechniker durchführt.


Im Rahmen einer solchen Kontrolle gibt es viel zu tun: es wird geprüft, ob alle Genehmigungen vorliegen, ob das Feuerwerk sachgemäß aufgebaut wurde, und natürlich, ob alle Sicherheitsbestimmungen eingehalten wurden. So müssen beispielsweise die Sicherheitsabstände in alle Richtungen so gewährleistet werden, dass niemand durch das Feuerwerk in Gefahr geraten kann. Dafür, dass niemand mehr die Sicherheitszone um das Feuerwerk befährt oder betritt, sorgen am Abend auf dem Rhein die Wasserschutzpolizei und an Land die Polizei und ein privater Sicherheitsdienst.

Doch neben Bezirksregierung, Stadt und Polizei sind auch noch zahlreiche weitere Behörden beteiligt: da das Feuerwerk am Rheinufer stattfindet, wird der Rhein gesperrt, wofür das Wasser- und Schifffahrtsamt des Bundes zuständig ist; wegen der Nähe zum Flughafen Düsseldorf kann das Feuerwerk erst starten, wenn die Deutsche Flugsicherung „grünes Licht“ gibt. Und natürlich ist die Feuerwehr der Stadt Düsseldorf in die Vorbereitungen einbezogen, aber auch am Abend des Feuerwerks in Bereitschaft.

Nicht gerade wenig Aufwand für ein Feuerwerk – aber er hat sich gelohnt, wie Sie auch unserer Bildergalerie entnehmen können.






 
 

 
Bildgalerie
 

 
 

Feuerwerkskontrolle beim Japan-Tag ©BR_D Feuerwerkskontrolle beim Japan-Tag ©BR_D Feuerwerkskontrolle beim Japan-Tag ©BR_D Feuerwerkskontrolle beim Japan-Tag ©BR_D Feuerwerkskontrolle beim Japan-Tag ©BR_D Entfernungsmessung mit dem Laser-Messgerät ©BR_D Auf der Übersichtskarte ist der Sicherheitsradius eingezeichnet. ©BR_D Japanisches Feuerwerk ©BR_D Japanisches Feuerwerk ©BR_D Japanisches Feuerwerk ©BR_D