kopf
brlogo
fensterobenrechts
   
fensteruntenblau
   
 

TOP 50 - Interessante Links zur Informatik in der Schule - TOP 50

 

Bekanntlich ist nichts so veraltet wie die Zeitung von gestern. Das gilt im Zeitalter von Google & Co sinngemäß auch für Linklisten.

Wir wollen - und können - damit nicht konkurrieren, wollen aber dennoch eine kleine, aber ausgewählte Liste von besonderen Links präsentieren, die Lehrern und auch Schülern Basisinformationen auch zu Randthemen des Unterrichts bietet und den Zugang zur Wissenschaft Informatik erleichtert.

Wir werden uns auf 50 besondere Empfehlungen beschränken - den Rest überlassen wir Google...

Mit diesen Links verlassen Sie die Informatik-Treff-Web-Site. Das Team des Informatik-Treffs ist weder verantwortlich für Informationen und Inhalte außerhalb der Informatik-Treff-Web-Site, noch werden diese vom Team des Informatik-Treffs kontrolliert. Da sich die Gültigkeit von Links manchmal von Tag zu Tag ändert, kann das Team des Informatik-Treffs keine Gewähr für die korrekte Verfügbarkeit machen.

 

Unterrichtskonzepte

 

Unterrichtssequenzen in Delphi

Das Oberstufenzentrum Handel 1 (OSZ Handel 1) in Berlin veröffentlicht eine umfangreiche Sammlung von Unterrichtssequenzen und Unterrichtsmaterialien auf der Basis der Programmiersprache Delphi.

www.oszhandel.de/startseite/hochschulreife/berufliches-gymnasium/informatik

 

Dort insbesondere auch

Karel D. Robot - Der Delphi Karel

Ein spielerischer Weg, um OOP mit Delphi zu lernen.

www.oszhandel.de/gymnasium/faecher/informatik/delphi_karel/index.htm

 

Java mit BlueJ

E. Fell, Arbeiten mit BlueJ: www.fell-mg.de/Informatik/Java/EinfuehrungMitBlueJ/Einfuehrung02.pdf

Weitere Ideen z. B. unter: wiki.zum.de/BlueJ

 
Java mit Greenfoot

Der deutsche Anlaufpunkt für die Programmierumgebung Greenfoot, um leicht und schnell Spiele und Simulationen in Java zu programmieren: www.greenfoot-center.de

Zum Weiterstöbern: de.wikipedia.org/wiki/Greenfoot

Peter Michalski hat sich durch das Greenfoot-Buch (Michael Kölling: Einführung in Java mit Greenfoot) zu einer Unterrichtsreihe inspirieren lassen.

Seine Ideen finden Sie hier .

Unterrichtsbeispiele und Material hierzu finden Sie demnächst im Bereich Materialien des Informatiktreffs.

 

Hidden Classes

Unterrichtsmaterialien für den Informatikunterricht mit Java und der Klassenbibliothek HiddenClasses (rolandHelp.jar), der eine Möglichkeit bietet, Anwendungen mit grafischen Ausgaben ohne Kenntnis des Listener-Konzepts zu implementieren.

Quelle: www.moodletreff.de/course/view.php?id=38

Einige Hinweise hierzu auch hier  im Informatik-Treff unter Material/Sek. II/Einführungskonzepte

 

GeoFaSC

Eine Klassenbibliothek GeoFasSC (Geometric Figures As Swing Components oder zu deutsch Geometrische Figuren als Swing Komponenten) ist eine von Christian Wolf für didaktische Zwecke konzipierte Grafikbibliothek basierend auf Java-Swing.

www.infowolf.de

 

Alice 2.0

Eine Lernsoftware zur Einführung in die Programmierung mithilfe einer 3D-Umgebung - leider nur in englisch.

Die Quelle: http://www.alice.org

Ein Einführung in Alice gibt es im "Schülerlabor Informatik" InfoSphere der RWTH Aachen.

schuelerlabor.informatik.rwth-aachen.de/sites/default/files/materialien/Modulhandbuch_Alice.pdf

 

AntMe! - Die Ameisensimulation

Der eigene Anspruch: Spielerisch Programmieren lernen. www.antme.net

 

Datenbanken im Unterricht

Markus Begerow bereitet mit seiner Internet-Seite www.datenbanken-verstehen.de die Grundlagen zum Thema Datenbanken für Schüler und Studenten auf.

 

 

Software

 

Programmierwerkzeug Delphi

Die folgenden drei Quellen sind "Muss" für den um Rat und Hilfe suchenden Delphi-User:

www.delphipraxis.net

www.delphi-treff.de

www.entwickler-ecke.de  (enthält das Delphi-Forum)

 

Lazarus (Open-Source Entwicklungssystem, ziemlich kompatibel mit Delphi)

Quelle: www.lazarus.freepascal.org

Hinweise zur Verwendung im Unterricht: www.oszhandel.de/gymnasium/faecher/informatik/lazarus/index.html

Lazarus for Education ist eine Variante, in der man nicht benötigte Bestandteile von Lazarus ausblenden kann, also "Lazarus Light".

www2.sn.schule.de/~matdb/matdb2/index.php?action=articleview&a=384

Hilfestellungen zu Client-Server-Programmierung mit Lazarus: www.martinjakobs.de

 

Visual Basic 5 - 6

Für die Schule immer noch interessant ist die vor einigen Jahren im Rahmen der Aktion "Schulen ans Netz" von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellte Schullizenz von Visual Basic 5, teilweise später auch Visual Basic 6. Eine Möglichkeit zum Download ist uns allerdings nicht bekannt.

Die kostenlose Variante von Visual Basic 5 ist die "Visual Basic Control Creation Edition" (VBCCE). Sie wird von Micosoft nicht mehr angeboten, ist aber im Internet verfügbar, z. B. www.rowitools.com/html/visual_basic_5.html

Wesentliche Unterschiede dieser beiden Versionen, soweit für den Unterricht relevant: VBCCE gib es nur als englische Version. Ferner kann man keine eigenständigen Programme erstellen, arbeitet also immer innerhalb der Programmierumgebung.

Hierzu auch ein Visual Basic Online Seminar:  www.vb-seminar.de 

 

Visual Basic 2010 Express

Visual Basic 2010 Exporess ist die aktuelle kostenfreie Version von Visual Basic.

www.microsoft.com/germany/express/products/windows.aspx

 
Small Basic

Small Basic ist ein Programmpaket für den Einsteiger in die Programmierung.

Programmpaket (nur englisch): http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=22961

Tutorial (deutsch): www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?FamilyID=61481b74-eb45-42b8-a777-8f3644406787&DisplayLang=de

 
Mediator

Ein besonders für den Unterricht geeignetes Multimedia Autorensystem zur Erzeugung von CDs, HTML, und Flash. Mediator eignet sich auch für die Einführung von algorithmischen Grundstrukturen. Leider nicht kostenlos, es gibt aber kostengünstige Schulversionen. Einschränkung der Testversion: Ein Projekt enthält maximal 5 Seiten, die nur eine beschränkte Zeit bearbeitet werden können.

www.matchware.com/ge/products/mediator/

 
BlueJ

BlueJ ist eine intergrierte Entwicklungsumgebung für Java, welche speziell für Ausbildungszwecke konzipiert wurde. Insbesondere das Vermitteln von Zusammenhängen in der objektorientierten Programmierung steht im Mittelpunkt des Systems.

Aus: WikipediA, ein guter Start für dern ersten Zugriff:  http://de.wikipedia.org/wiki/BlueJ 

 

Scratch

Scratch ist eine visuelle Programmiersprache, die es erlaubt, Neueinsteiger - besonders Kinder und Jugendliche - mit den Konzepten der Computerprogrammierung vertraut zu machen.

http://scratch.mit.edu

Unterrichtsmaterial: z. B. www.funlearning.de

 

Scratch und die Außenwelt

Sratch enthält eine Schnittstelle zu Lego Education WeDo und dem PicoBoard, kann außerdem in einer speziellen Version den Mikrokontroller Arduino ansteuern.

Lego Education WeDo

Info:  www.education.lego.com ; Bezugsquelle z. B.:  www.lego-in-der-schule.de

PicoBoard (andere Bezeichnungen: Sensor Board, ScratchBoard)

Info:  www.picocricket.com/picoboard.html; Bezugsquelle:  www.sparkfun.com/products/10311

Arduino

Mit der speziellen Scratch-Variante S4A (Scratch for Arduino) kann zusätzlich der Mikrokontroller Arduino aus dem gleichnamigen Open Source-Projekt angesprochen werden. Im Gegensatz zum PicoBoard, das nur Eingänge besitzt, stellt dieser Mikrokontroller auch Ausgänge für Aktoren zur Verfügung.

Mikrokontroller:  www.arduino.cc

S4A - Scratch for Arduino:  http://seaside.citilab.eu/scratch/arduino

 

 

Nützliche Werkzeuge und Quellen

 

AutoEdit - Simulation von Automaten und Grammatiken

Die Lernumgebung AtoCC unterstützt den Lernenden in der theoretischen Informatik (Automatentheorie, formale Sprachen) und deren Anwendung im Compilerbau. AtoCC besteht aus 6 Komponenten: AutoEdit, AutoEdit Workbook, kfG Edit, TDiag, VCC und SchemeEdit.

Wir empfehlten AutoEdit für die Darstellung und Simulation endlicher Automaten: www.atocc.de

Ein vergleichbares Werkzeugist JFLAP. www.jflap.org

 

UMLed

Der UML-Editor für Delphi- und für Java: UMLed unterstützt die schulische Arbeit die Verbindung zwischen UML und  Delphi- bzw. Java-Quellcodedateien. (Import, Bearbeitung und Export).

www.kubitz-online.de/UMLed/index.html

 

Dia

Ein Diagramm-Editor, der auch UML-Klassendiagramme zeichnet. Auch als portable Anwendung verfügbar.

www.dia-installer.de

 

Java jdk

Um Javaanwendungen erstellen zu können benötigt man ein Java-Development-Kit (jdk). Eine Java-Runtime-Environment (jre) genügt dagegen nicht. Hier findet man beides:

www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html

 

Javaeditor

Ein Java-Editor, der relativ übersichtlich ist und doch viele Möglichkeiten bietet.

www.javaeditor.org/index.php/Java-Editor

 

Messen-Steuern-Regeln mit dem "Arduino"

Die Mikrokontroller-Platine Arduino aus dem gleichnamigen Open Source-Projekt ist ein preiswertes Interface mit einfacher, C-ähnlicher kostenloser Programmierumgebung, zu der es auch zahlreiche Veröffentlichungen  und für Unterricht geeignete Projekte im Internet gibt. Siehe auch oben: "Scratch und die Außenwelt."

www.arduino.cc

 

Projekt Calliope

Die Mission: Jedem Schulkind in Deutschland ab der 3. Klasse einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt ermöglichen. Ein Projekt der Calliope gGmbH, gefördert auch durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Link: www.calliope.cc

 

IoStick - Sammlung Portable Apps speziell für den Informatikunterricht

IoStick ist eine Sammlung von Programmen für den Informatikunterricht. In Analogie zu den PortableApps sind alle Programme direkt vom USB-Stick lauffähig, eine Installation ist also nicht mehr erforderlich. Dies gilt insbesondere für das Java Development Kit, das direkt auf dem IoStick installiert ist und von den Java-Entwicklungsumgebungen genutzt werden kann.

Autor: Tino Hempel, Link: www.tinohempel.de/info/info/IoStick/index.html

 

Schüler-CD

Mittlerweile gibt es Softwarepakete - teils kostenlos, teils für geringe Gebühren -, die für die Schule und insbesondere für den Informatikunterricht geeignet sind. Hier finden Sie eine Zusammenstellung freier Software, die z. B als CD an Lehrer wie Schüler verteilt werden kann und damit z. B. einen Schulstandard definieren kann.

www.schueler-cd.de

 

Schulnetzwerk unter MS Windows

Immer noch eine gute Übersicht für den Einstieg in die Netzwerkverwaltung einer Schule, wenn auch die aktuellen Betriebbsysteme Windows Vista und Windows 7 noch nicht berücksichtigt werden.

www.hh.schule.de/ak/nt/

 

 

Sonstiges

 

Lehrpläne der Bundesländer

Die meisten Lehrpläne der Bundesländer finden Sie unter

www.bundeswettbewerb-informatik.de/index.php?id=684

 

Deutscher Bildungssserver

Das von der Humboldt-Universität Berlin betreute Internet-Archiv enthält zahlreiche Verweise zu Online-Materialien für Schüler und Lehrer. Da ist auch manches für die Informatik dabei.

www.bildungsserver.de

 

Landesbildungsserver

Die Landesbildungsserver finden Sie hier: www.bildungsserver.de/Landesbildungsserver.html

 
SchulWeb

Das SchulWeb startete seinen Betrieb im Jahre 1995 an der Berliner Humboldt-Universität. Es ist damit das älteste Bildungsportal Deutschlands. Seit dem Jahr 2000 ist das SchulWeb ein öffentlicher und kostenloser Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern im Rahmen des Deutschen Bildungsservers (DBS) insbesondere für Schülerinnen und Schüler.

 

Zentrale für Unterrichtsmedien

Aus einer Eigeninitiative von Lehrern entstanden, sammelt die "Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet" Beiträge von Lehrern, Schülern und Eltern und macht sie jedermann zugänglich. Die Menge der Unterrichtmaterialien ist beachtlich. Auch für die Informatik findet man zahlreiche Unterrichtsreihen.

www.zum.de

 

VLIN  Virtuelle Lehrerweiterbildung Informatik in Niedersachsen

Im Kontext der dort dokumentierten Fortbildungskonzepte wird auch ausführliches Kursmaterial zu zahlreichen schulrelevanten Themen präsentiert.

www.vlin.de

 
Didaktik der Informatik an der Bergischen Universität Wuppertal

Das Lehrgebiet Didaktik der Informatik der Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal stellt unter der Rubrik Werkzeuge/Materialien eine Sammlung von Materialien für den Informatikunterricht (z. B. Unterrichtsmaterialien (KLP), Spioncamp, "Informatik-Tricks") bereit.

ddi.uni-wuppertal.de

Weitere Aktivitäten dieses Lehrgebietes: z. B. Entwicklung von Lehrmaterialien zum Projekt Calliope: www.calliope.cc .

 
EducETH - das ETH-Kompetenzzentrum für Lehren und Lernen

Unterrichtsmaterialien der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (Schweiz)

www.educ.ethz.ch/unt/um

 

Log In, die Computer-Zeitschrift für Lehrer und Schule

www.log-in-verlag.de

 

 

 
 
Thursday, 23. November 2017 / 11:56:34