brlogo
untitled
   
   
   
   
 

Mathe-Treff: Blick über den Zaun
Praktische Opdrachten - die niederländische Facharbeit
Susanne Hanslik (Essen)

Man hört ja so manches von unseren direkten Nachbarn im Westen, wie z.B. der niederländische Mathematikunterricht sei ganz anders, viel besser!
Um aber vergleichen zu können, sind Einblicke, die nicht nur auf Ranglistenplätze in internationalen Testergebnissen schauen, dringend geboten. Nach einer längeren Zeit der Hospitation und des Unterrichts in niederländischen Schulen stelle ich hier den Aufgabentyp der "praktischen Aufträge", den ich dort kennen gelernt habe, in einigen Beispielen vor.
Der folgende Aufsatz möge nicht nur die Diskussion aller an einem zeitgemäßen Mathematikunterricht Interessierten befördern, sondern auch den Austausch der Argumente durch Materialien aus den Niederlanden bereichern.
Die Frage "Was bringt ein Vergleich?" wird dann vielleicht anschließend geklärt werden. Sicher ist es möglich, Anregungen und Ideen, auch in Richtung auf die noch neuen Facharbeiten, aus dem niederländischen Aufgabenmaterial zu entnehmen.
Anmerkung: Alle kursiv gedruckten Angaben und Textpassagen sind direkt zitiert und/oder übersetzt. Die i.Allg. verwendeten Bücher gehören zu der Reihe Getal & Ruimte (Zahl und Raum) der Herausgeber epn (Eductative Partners Nederland BV, Houten).

Gliederung

1. Kurzer Überblick über das niederländische System der weiterführenden Schulen
2. Der Mathematikunterricht in diesem Schulsystem
3. Der Aufgabentyp "praktische opdrachten"
4. Beispielaufgaben in Übersetzung mit Anmerkungen zu den Schulbüchern, aus denen sie stammen
5. Schlussbemerkungen