brlogo
untitled
   
   
   
   
 

Mathe-Treff: Fachtagung zur Stärkung des Mathematikunterrichts am 26.10.1999 in Wuppertal
Cornelia Niederdrenk-Felgner: Mädchen – Imaginäre Größen im Mathematikunterricht?

Mädchen und Jungen haben heute die gleichen Zugangsmöglichkeiten zur Mathematik – sie nutzen sie jedoch unterschiedlich. Das Referat geht zunächst auf der Grundlage von Forschungsarbeiten zum Thema Frauen/Mädchen und Mathematik der Frage nach, worin die Ursachen für die unterschiedlichen Einstellungen von Mädchen und Jungen zur Mathematik zu sehen sind. Aus dieser Analyse ergeben sich Ansätze für eine andere Unterrichtskultur, in der speziell Mädchen und ihre Interessen stärker berücksichtigt werden.

Mädchen – Imaginäre Größen im Mathematikunterricht?
Eine imaginäre Größe – heute
Blitzlicht der gegenwärtigen Situation
Das Bild von Mathematik
Erklärungsansätze
Perspektiven
Schlußbemerkung
Literatur