brlogo
untitled
   
   
   
 

Mathe-Treff: Knobel-Aufgaben für die Klassen 5 und 6
September/Oktober 1999

  1. Reenske und Olaf fahren mit ihren Freunden in die Jugendherberge. Für eine Nachtwanderung vereinbaren sie, durch Blinken mit Taschenlampen Nachrichten mitzuteilen. Durch einen Schieber können ihre Lampen rotes und weißes Licht senden.
    Rotes Licht bedeutet "I" , weißes Licht heißt "0".
    Vorher verabreden sie noch eine günstige Anordnung ihrer Blinkzeichen. Alle Buchstaben des Alphabets sollen die gleiche Anzahl von "Blinks" haben und es sollen nicht mehr Zeichen als nötig verwendet werden.
    1. Wie viele Blinks benötigt man für einen Buchstaben?
    2. Gib eine Folge für die Namen unserer Freunde an.
    3. Notiere so dein "Morsealphabet".

  2. Bei diesem Fahrradschloss kann man auf jeder der 4 Scheiben die Ziffern 1, ...,6 einstellen.
    Wie viele Einstellmöglichkeiten lässt das Schloss zu?



  1. Begründe, warum die Quersumme einer natürliche Zahl, die ein Vielfaches von 9 ist, durch 9 teilbar ist.
    Erkläre am Beispiel: 5148