brlogo
untitled
   
   
   
 

Mathe-Treff: Tipps zu den Knobel-Aufgaben
der Klassen 5 bis 13
April bis Juni 2017

Damit auch diejenigen eine Chance erhalten die Knobelaufgaben zu lösen, die nicht so viel Erfahrung wie andere haben oder die Aufgaben für zu schwer halten, wollen wir hier jeweils zur Mitte des Einsendungszeitraums einige Tipps veröffentlichen.

Diese Tipps sind nur für die Aufgaben der Klasse 5 bis 13.

Ganz allgemein lässt sich zu diesen Aufgaben sagen, dass sie mehrere Lösungen haben können; ein Teil der Aufgaben fällt unter den Begriff "produktive Aufgaben", die je nach Art des Umgangs mit ihnen auch voneinander abweichende Ergebnisse aufweisen können.

 

Klasse 5/6

Tipp zu Aufgabe 1:

Mache dir den Sachverhalt an Hand einer Skizze klar.

Tipp zu Aufgabe 2:

Modelliere die Aufgabe mit z.B. Stäbchen und überlege anschließend, wie man die Aufgabe ohne diese Hilfe lösen kann.

Tipp zu Aufgabe 3:

Denke daran, dass die Ziffer 0 nie an erster Stelle stehen kann.

 

Klasse 7/8

Tipp zu Aufgabe 1:

Rechne rückwärts!

Tipp zu Aufgabe 2:

Der große Zeiger benötigt für 360° genau 60 min, der kleine allerdings 24 h.

Tipp zu Aufgabe 3:

Hier kommt es nicht auf ein exaktes Ergebnis an, sondern wie würde Malermeister Schulze dieses Problem lösen?

 

Klasse 9/10 (Sekundarstufe I)

Tipp zu Aufgabe 1:

Der Satz des Pythagoras ist so naheliegend, dass man es vielleicht auch ohne ihn lösen können sollte (müsste).

Tipp zu Aufgabe 2:

"Oder" ist hier natürlich in der Bedeutung "entweder oder" gemeint.

Tipp zu Aufgabe 3:

Überlege, wo Überträge auftreten können.

 

Stufe 11 bis 13

Tipp zu Aufgabe 1:

Hier könnte der Höhensatz zur Anwendung kommen.

Tipp zu Aufgabe 2:

Wie könnte man diese Aufgabe ohne viel "Mathematik" modellieren oder ganz einfach lösen?

Tipp zu Aufgabe 3:

Überlegen Sie sich, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, wenn man eine markierte Biene sieht? Diese Wahrscheinlichkeit ist dann "fest".

 

Weiterhin viel Spaß beim Knobeln!