brlogo
untitled
   
   
   
 

(Die Aufgaben sind erstmalig im Oktober 2000 erschienen!)

Oktober 2000

  1. Beim Mittagessen: Peter hat keinen Hunger mehr. Vater macht ihm folgenden Vorschlag: "Du hast noch 100 Erbsen auf deinem Teller. Esse jede zweite Erbse, den Rest darfst du liegen lassen." Wie viele Erbsen braucht Peter nicht zu essen? Wie viele Erbsen bleiben auf dem Teller liegen, wenn Peter nur jede dritte, fünfte oder zehnte Erbse isst?

  1. Sabine soll drei Geraden zeichnen. Wie viele verschiedene Zeichnungen kann sie anfertigen?. Beschreibe die Lage der Geraden und gib die Anzahl der Schnittpunkte an.

  2. Marius besucht die Grundschule. Seine Schwester Lara ist 5 Jahre jünger.
    In zwei Jahren ist er doppelt so alt wie seine Schwester. Wie alt sind die Geschwister jetzt?

  1. In einer Klasse sind 25 Kinder.
    Wie viele Kinder haben mindestens an einem gleichen Wochentag Geburtstag?

     

November/Dezember 2000

  1. Eine Ameise krabbelt auf einen Baum, der 9 Meter hoch ist. Jeden Tag schaff sie 3 Meter, rutscht aber dann vor Erschöpfung einen Meter wieder hinunter. Wie viele Tage braucht sie, bis sie ihr Ziel erreicht hat?

  1. Peter würfelt eine 5. Ute sagt: Auf dem Tisch liegt eine 2. Nun würfelt Peter eine 4. Ute sagt: Jetzt liegt auf dem Tisch eine 3. Hat Ute Recht?

  1. Moritz erzählt Jessica: In unserer Klasse sind 4 Jungen weniger als Mädchen. Die Anzahl der Mädchen lässt sich durch 8 teilen und die der Jungen ist ein Vielfaches von 6. Wenn alle Kinder da sind, benötigen wir weniger als 16 Schultische. Wie viele Kinder gehen in die Klasse und wie viele Tische sind besetzt?
  1. Auf einer Geburtstagsfeier sind acht Kinder. Zur Begrüßung gibt jedes Kind jedem anderen Kind die Hand. Wie oft werden die Hände zur Begrüßung insgesamt geschüttelt?

  1. Ein Dreieck, ein Quadrat und ein Kreis sind konvex. Der Stern und dieses Fünfeck sind z. B. nicht konvex. Gib jeweils mindestens ein Beispiel für eine konvexe und eine nicht konvexe Figur an und versuche den Unterschied zu erklären.
  1. Corinna, ihr Bruder Florian und ihre Schwester Sarah besitzen ein rotes, blaues und ein grünes T-Shirt, das allen passt. Wie viele Möglichkeiten gibt es, dass die Geschwister am gleichen Tag eines der T-Shirts tragen? Wie viele Möglichkeiten gibt es, wenn die Familie ein Gastkind bekommt und die drei T-Shirts auf die nun vier Kinder verteilt werden müssen?

     

  1. Sven spielt mit Philomena das "MINI-NIMM-WEG-Spiel": Sechs Streichhölzer liegen nebeneinander. Jeder darf abwechselnd ein oder zwei Streichhölzer wegnehmen. Verloren hat der, der das letzte Streichholz wegnehmen muss. Wie muss Sven anfangen, damit er auf jeden Fall gewinnt. Begründe deine Strategie.

Viel Spaß beim Lösen wünscht der Mathe-Treff der Bezirksregierung Düsseldorf!
http://www.mathetreff.de

Die Lösungen finden sich im Knobel-Archiv.