brlogo
untitled
   
   
   
   
 

Mathe-Treff Magazin Literaturtipp

Der immerwährende Kalender Mathematik ist schön von Heinz Klaus Strick

Titelblatt des immerwährenden MathekalendersWas ist ein immerwährender Kalender?

Ein Kalender, der immer währt, also nicht veraltet, wenn die Jahre vorüber ziehen.

Und warum altert er nicht?

Er gibt nur das Datum an, ordnet es aber nicht den Tagen zu.

Und wozu ist er dann gut?

Ganz einfach: Er ist ideal, wenn man sich die Geburtstage seiner Lieben merken möchte.

Und - er ist zutiefst mit der Mathematik verwandt; denn sie altert auch nicht.

 

Beispiel: Oktober - Die Möndchen des Hippokrates.

Hippokrates lebte um ca. 450 v. Chr. auf der griechischen Insel Chios. Nach ihm ist das folgende Problem benannt, siehe das Kalenderblatt für den Oktober: Das gelbe und das grüne Möndchen haben zusammen den gleichen Flächeninhalt wie das rote rechtwinklige Dreieck.

Denn nach Pythagoras ist - in Halbkreis-Flächen gedacht - siehe Mitte links

gelb + grün = violett

Wir klappen nun violett nach oben und sehen: Nimmt man jetzt von dem gelben und dem grünen Halbkreis jeweils den violetten Teil weg, dann nimmt man diese beiden Anteile auch von dem violetten Halbkreis weg. Man nimmt also von Gleichem Gleiches weg und übrig bleibt Gleiches, also einerseits die beiden Möndchen und andererseits das rote Dreieck. Und warum ist das rote Dreieck rechtwinklig? Wegen des Thalessatzes.

Hat das Dreieck etwa die Längen 3, 4 und 5, so haben die beiden Möndchen zusammen das Maß 3 mal 4 durch 2 gleich 6. Erstaunlich - nicht?

Kalenderblatt von OktoberUnd weiter - ist dieses Problem nach mehr als 2000 Jahren älter geworden? Wohl kaum. Es passt also zu einem immerwährenden Kalender.

In dem Strickschen Kalender ist zudem die Rede von Pythagoras und pythagoräischen Zahlentripelen, von der Zerlegung von Flächen, von Fadenbildern, von Parkettierungen, und, und...

Kaufen Sie den Kalender - und Sie blicken jeden Monat neu auf seine Bilder, denken neu an Ihre Lieben und an die zeitlose Mathematik, die sich mit der Zeit schließlich doch wandelt, weil Sie sich ändern, denn alles fließt.

Fast hätte es der Mathetreff vergessen: Wenn Sie den Kalender kaufen, tun Sie Gutes. Der Gewinn kommt dem Friedensdorf Oberhausen zugute.

Der Kalender kostet 10€ und bestellt wird bei

strick.lev@t-online.de

 

(nev)

 

 

                             

 

 
 
Saturday, 25. November 2017 / 04:55:40