brlogo
untitled
   
   
   
   
 

Rätselhaftes im Advent

Die Adventszeit in der Grundschule ist immer sehr turbulent. Geschenke werden gebastelt, Gedichte gelernt und überall deutet weihnachtliche Dekoration auf das nahende Fest hin. Für die Weihnachtsfeier mit den Eltern der 4. Klasse wird in diesem Jahr ein englisches Theaterstück eingeübt. Die Vorfreude ist groß und alle sind ein wenig „kribbeliger“ als sonst.

Nebenbei soll jedoch auch der Unterrichtsstoff nicht zu kurz kommen. Der Stoffverteilungs-plan sieht die Einführung der schriftlichen Multiplikation für diesen Zeitraum vor. Zur Entspannung bekommen meine Schüler und Schülerinnen trotz der Fülle an Verpflichtungen auch in der Adventszeit regelmäßig Aufgaben zum Knobeln. Hier ein Beispiel aus einem netten Rätselbuch: Den Text habe ich für meine Schüler abgewandelt.

Ein erfolgreicher Jockey hat sieben Kinder. Aus dem Hufeisen seines schnellsten Pferdes möchte er Glücksbringer herstellen. Hierzu dürfen nur zwei Schnitte gemacht werden. Jedes der sieben Stücke des Hufeisens soll ein Loch enthalten, so dass es von den Kindern als Kettenanhänger getragen werden kann. Das Hufeisen ist natürlich aus hartem Material und kann nicht gefaltet werden.

In der Grundschule geht man solche Probleme handlungsorientiert an. Mit Zeichnungen und Schere machten wir uns an die Lösung der Aufgabe. Schon nach kurzer Zeit war unsere Altpapierkiste sichtlich gefüllt. Die Kinder waren hoch motiviert. Trotz zahlreicher Fehlschläge warf keiner die Flinte ins Korn. Unsere Hartnäckigkeit wurde belohnt. Am Tag 3 nach Bekanntgabe der Aufgabe wurde das Problem gelöst und dann natürlich stolz verbreitet.

Die Idee für das  Hufeisenrätsel ist aus dem Buch „Mathematische Rätsel und Spiele“ – Denksportaufgaben für kluge Köpfe von Sam Loyd und Martin Gardner. Vielleicht ein Buch für die Weihnachtsferien?

(but)

 
 
Saturday, 25. November 2017 / 02:46:37