brlogo
untitled
   
   
   
 

Team-Wettbewerb 1998

Mathe-Treff Team-Wettbewerb 1998
Erste Reaktionen

Ralf Krause - Projektleiter “Schulen ans Netz”
Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Dormagen

Hallo, Wettbewerbsmacher,

der Knobelwettbewerb ist in unserer Schule ein großer Erfolg.
Die Teilnehmerzahl liegt jetzt um 11 Uhr bei

Klasse 5    85
Klasse 6    2
Klasse 7    26
Klasse 8    28
Klasse 9    11
Klasse 10    10
Klasse 11
Klasse 12    2
Klasse 13

zusammen    164

Vielen Dank für diesen schönen Vormittag. Die Betreuung von über 110
SchülerInnen ist zwar ausgespochen anstrengend, aber das Ziel ist
erreicht.
Begeisterung an allen Ecken und Enden. Mathematische Gespräche,
Hypothesen und Beweise, Begründungen und Hilfen, die auf hohem Niveau
zwischen den TeilnehmerInnen stattgefunden haben, zeigen deutlich, dass
es trotz aller Studien (TIMMS & Co) gelingt, mathematische Inhalte
abzufragen und zu behandeln.
Ich bin sicher, dass sich in der Zukunft auch von der
Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Dormagen emails zum "normalen"
Wettbewerb eingehen werden. Gelöst wurden diese innerhalb der Schule
schon recht rege, aber einschicken mochte sie keiner. Die ordentliche
Formulierung wäre dann ja auch Arbeit.
Auf die anderen KollegInnen haben spätestens heute vom Mathe-Treff
gehört. Die vervielfältigten Aufgabenzettel gingen auch zwischen den
LehrerInnen hinundher - Diskussionen, welche der unterschiedlichen
Schülerinnen-Lösung wohl richtig sein könnte, fanden statt.

Noch mal - DANKE

Klaus Cloppenburg
Geschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf

Unser Mathe-LK hat heute morgen von dem Wettbewerb erfahren und wir haben spontan unsere Doppelstunde genutzt ...
Vielen Dank für diese Abwechslung im Schulalltag...

Gisbert Friege
Erich-Fried-Gesamtschule Wuppertal

...
Aber die Idee mit so einem Wettbewerb war super: es hat den Kids und mir sehr viel Spass gemacht !

Dankeschön.

Goethe-Gymnasium Ilmenau

Wir sind Schüler der Klasse 10 und haben an Ihrem Wettbewerb teilgenommen. Wir finden die Idee sehr gut, jedoch das Niveau der Aufgaben zu niedrig. Für die Lösungen der Aufgaben der Klasse 10 benötigten wir 15 Minuten (4rer Gruppe). Zu Eintippen der Lösungen haben wir noch einmal 1h benötigt. Selbst die Aufgaben der Klasse 12 waren für uns in einer halben Stunde lösbar. Wir wünschen uns in Zukunft schwerere Aufgaben. Das ist allerdings auch der einzige Punkt, den wir zu bemängeln haben.

Herr/Frau Lüttiken
Maria-Sybilla-Merian-Gymnasium Krefeld

Es war nicht schwer, Klassen oder Scüler für den Wettbewerb zu gewinnen.
ERGO: Eine prima Idee,- die Sechser werden nun wohl auch in Zukunft scharf auf die Knobelaufgaben sein. DANKE.
Die Aufgaben sind gut bemessen.!!

Verbesserungsmöglichkeit: Bei uns waren geeignete Klassen noch durch Klassenarbeiten blockiert, es war ein großer Streß zwischen dem Endspurt (Rückgabe der letzten Klasenarbeit,- Schüler die wegen Noten Fragen und Klagen haben etc) den Wettbewerb zu organisieren. Mein Vorschlag deshalb: Noch weiter Richtung Ferien schieben, ev sogar in die letzte Woche.

Team-Wettbewerb 1998