Hauptnavigation



Planen und Bauen

Regionalplan Düsseldorf (RPD)

Regionalplan Düsseldorf (RPD): 3. Beteiligung

Entsprechend des Regionalratbeschlusses vom 06.07.2017 hat die Regionalplanungsbehörde im Rahmen der Erarbeitung des Regionalplans Düsseldorf (RPD) eine 3. Beteiligungs-
runde durchgeführt (Unterlagen). Letztere ist im Oktober 2017 abgeschlossen worden. Zudem erfolgte am 08.11.2017 bereits die entsprechende Erörterung mit Kommunen, Verbänden und anderen Verfahrensbeteiligten. Aktuell bereitet die Regionalplanungsbehörde eine Sitzungsvorlage vor, auf deren Grundlage der Regionalrat den Aufstellungsbeschluss für den neuen Regionalplan Düsseldorf (RPD) fassen kann.
Weitere Informationen zum RPD-Verfahren finden Sie hier.

 
 
 
 

BORISplus.NRW

 

 
 

BORISplus.NRW
BORISplus.NRW

Über die BORISplus.NRW-App können Sie jederzeit die wichtigsten Informationen zu den aktuellen Bodenrichtwerten durch Lokalisierung des eigenen Standortes in Nordrhein-Westfalen mobil abrufen.

Sie bietet Ihnen einen intuitiven Zugang zu den Bodenrichtwerten des aktuellen Jahrgangs. Als Kartengrundlage werden die amtlichen Luftbilder - wahlweise mit Ortsbezeichnungen und Straßennamen (Hybridkarte) - verwendet. Diese Karten liegen als sogenannte Webcaches vor und sind dadurch sehr schnell verfügbar.

Zum Download der BORISplus.NRW-App:
BORISplus.NRW-App im AppStore
BORISplus.NRW-App im Google Play Store


 
 
 

Service: Formulare und weitere Downloads

 

 
 

Datum Bezeichnung
07.09.2017 Denkmalförderung: Verwendungsnachweis
(Formular pdf | 139 KByte)
07.09.2017 Denkmalförderung: Antrag
(Formular pdf | 87 KByte)
07.09.2017 Denkmalförderung: Mittelanforderung
(Formular pdf | 49 KByte)
18.08.2017 Denkmalförderung: Förderrichtlinien
( pdf | 188 KByte)
16.08.2017 Antrag auf Auszahlung Dorferneuerung und -entwicklung/Touristische Infrastrukturmaßnahmen/ Pläne (DIEK und IKEK)
( pdf | 245 KByte)

 
 
 

Chancen und Risiken der Energieversorgung

 

 
 

Am 22. und 23. März 2012 fand im Berliner Bundesrat das 4. Speyerer Energie-Forum statt. Ziel dieses Forums war es, einen kritischen Überblick über die vielschichtigen Probleme des Kernenergieausstiegs und Anstöße für eine differenziertere Sichtweise zu geben. Das Forum bot Gelegenheit zu ausführlichen Diskussionen mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Verwaltung. Das auch für den Regierungsbezirk Düsseldorf in Zukunft bedeutsame Thema „Planungs- und Zulassungsrecht beim Ausbau der Stromnetze“ wurde von Ministerialrat Dr. Christof Sangenstedt, Leiter des Referats für Grundsatzangelegenheiten des Umweltrechts im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, angesprochen. 

Den Vortrag finden Sie hier - Vortrag Dr. Sangenstedt


 
 


Artikel sortieren nach: