Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalentwicklung
 

 
 

09.12.2015

Treffen des Regionalrates mit den Provinzparlamenten

Am 27.11.2015 fand in Düsseldorf in der Villa Horion das diesjährige Treffen des Regionalrates Düsseldorf mit den Provinzparlamenten Gelderland und Limburg statt. Zum ersten Mal nahmen an diesem seit vielen Jahren bestehenden Dialog auch Mitglieder des Provinzparlamentes Overijssel sowie der Regionalräte Münster und Köln teil. In ihren Grußworten betonten Herr Landrat Petrauschke als Regionalratsvorsitzender, der Generalkonsul des Königsreichs der Niederlande, Herr Lansink, sowie Frau Regierungspräsidentin Lütkes die große Bedeutung des Austausches zwischen den Regionen für die weitere Verstärkung der Zusammenarbeit und Strukturen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Der Deutschlandbeauftragte der Provinz Gelderland, Herr Sijtsma, ging in einem kurzweiligen Vortrag auf die Besonderheiten und Herausforderungen der Kommunikation entlang der Grenze ein und unterstrich dabei die Wichtigkeit des direkten und wiederkehrenden Austausches zwischen den daran beteiligten Akteuren.

Die informativen Fachvorträge behandelten eine Gegenüberstellung des aktuellen Standes der Raumordnungspläne in den drei Regionen (Omgevingsvisie Gelderland, Provinciaal Omgevingsplan Limburg und Regionalplan Düsseldorf), die aktuelle Situation des grenzüberschreitenden Verkehrs und die Windenergienutzung in der Planungsregion Düsseldorf.

Im Mittelstück der ganztägigen Zusammenkunft erfolgte eine gemeinsame Befahrung des Braunkohletagebaus Garzweiler, die für viele Teilnehmer/-innen erstmalig die Gelegenheit bot, sich aus direkter Nähe ein Bild von der dortigen Kohlegewinnung zu machen.

Auch in diesem Jahr hat das Treffen wieder gezeigt, dass dies- und jenseits der Grenze der Wunsch nach einer Fortsetzung und weiteren Vertiefung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit besteht. Die Fachbeiträge und der Austausch untereinander konnten das gegenseitige Verständnis für die planerischen Strategien in den jeweiligen Regionen steigern und auch Denkanstöße für die eigenen planerischen Herangehensweisen vermitteln.

Daher wurde allseits die am Ende der Veranstaltung aus den Reihen des Provinzparlamentes Limburg ausgesprochene Einladung gerne angenommen, das nächste gemeinsame Treffen in Maastricht zu veranstalten.

Zurück zum Newsletter 4/2015