Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalplan
 

 
 

28.09.2000

23. Änderung des GEP 99 im Gebiet der Stadt Wesel (Erweiterung eines Bereiches zum Schutz der Natur Bislich-Nord im Zusammenhang mit der Darstellung einer Erweiterung des Bereiches für die Sicherung und den Abbau oberflächennaher Bodenschätze)

Der Gebietsentwicklungsplan für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) stellt auf dem Gebiet der Stadt Wesel im Landschaftsbereich Bislich-Vahnum-Bergerfurth-Diersfordt Bereiche für die Sicherung und den Abbau oberflächennaher Bodenschätze mit einer Gesamtfläche von ca. 940 Hektar dar.

Der Regionalrat für den Regierungsbezirk Düsseldorf beschloss in seiner 8. Sitzung am 12.12.2002 die Erarbeitung der 23. GEP-Änderung. Ziel dieser Änderung ist die Erweiterung des Bereiches zum Schutz der Natur Bislich-Nord in Verbindung mit der Erweiterung eines Bereiches für die Sicherung und den Abbau oberflächennaher Bodenschätze.

Der im Raum Bislich-Nord dargestellte Bereich für die Sicherung und den Abbau oberflächennaher Bodenschätze soll um ca. 17 Hektar in nordwestlicher Richtung bis an die Wat-Ley und der gesamte Bereich als Wasserfläche dargestellt werden. Eine Verfüllung des bereits dargestellten unmittelbar angrenzenden Abgrabungsbereiches wird zu Gunsten der Darstellung Nachfolgenutzung Wasserfläche geändert.

Die im Erarbeitungsbeschluss ebenfalls vorgesehene Änderung der Darstellung des Bereichs zum Schutz der Natur, die ursprünglich auch diesen Abgrabungsbereich umfassen sollte, wurde im Rahmen des Beteiligungsverfahrens so überarbeitet, dass ein durchgängiger Biotopverbund des Bereiches Diersfordter Wald mit einem nordwestlich gelegenen Bereich zum Schutz der Natur geschaffen wurde.

Die Frist, in der die Verfahrensbeteiligten Hinweise, Anregungen und Bedenken vorbringen konnten, endete am 28.03.03. Am 14.05.2003 wurde der Erörterungstermin zu v.g. Verfahren gemäß § 15 Abs. 2 LPlG NRW durchgeführt.

In seiner 10. Sitzung am 10.07.2003 hat der Regionalrat den Aufstellungsbeschluss zu v.g. Verfahren gefasst.

Mit Bekanntmachung der Genehmigung vom 22.08.2003 durch die Landesplanungsbehörde im Gesetz- und Verordnungsblatt NRW ist die 23. GEP-Änderung am 12.09.2003 ein Ziel der Raumordnung geworden.

Verfahrensablauf:

Erarbeitungsbeschluss: 12.12.2002 Karte
Erörterungstermin: 14.05.2003
Aufstellungsbeschluss: 10.07.2003 Karte
Genehmigung: 22.08.2003
Bekanntmachung: 12.09.2003 (GV. NRW 2003, Nr.42 Seite 522) Karte


zur Übersichtskarte und Liste der Regionalplanänderungen