Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalplan
 

 
 

28.09.2000

36. Änderung des Gebietsentwicklungsplanes (Motorsportzentrum MotoWorldMoers - MWM)

Die Stadt Moers hat mit Schreiben vom 18.03.2004 die Änderung des Gebietsentwicklungsplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) im Norden des Stadtgebietes – Bereich Kohlenhuck – mit dem Ziel beantragt, die planerischen Voraussetzungen für das geplante Motorsportzentrum MotoWorld Moers (MWM) vorzubereiten.

Mit der zeichnerischen Darstellung eines Allgemeinen Siedlungsbereiches für zweckgebundene Nutzungen – Ferieneinrichtungen und Freizeitanlagen (ASB-E) und eines Freiraumbereiches mit sonstiger Zweckbindung werden die planerischen Voraussetzungen für ein Motorsportzentrum in Moers geschaffen.

Der Standort ist ca. 75 ha groß. Vorhabensträger sind die Creativ Consulting Management GmbH (CCM GmbH) und die Maessen MotoWorld Moers GmbH. Zentrales Element dieser Planung ist ein 1,2 km langes Rennoval auf dem Gelände des Kohlenhucks. Weitere Motorsporteinrichtungen wie eine Indoorhalle, eine Offroad- / Crossstrecke und eine Cartbahn im Innenfeld der Rennstrecke erweitern das Angebot der MWM. Darüber hinaus werden hier Unternehmen angesiedelt, die im Bereich des Motorsports forschen, entwickeln und produzieren.

In seiner 14. Sitzung am 08.07.2004 hat der Regionalrat für den Regierungsbezirk Düsseldorf beschlossen, das Verfahren zur Erarbeitung der 36. Änderung des Gebietsentwicklungsplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) einzuleiten (vgl. Vorlage 7/13 PA bzw. 7/14 RR).

Untersuchung der Umweltauswirkungen gem. § 14 Abs. 3 Landesplanungsgesetz (LPlG):

  • Unterlagen gem. § 14 Abs. 3 LPlG
  • Karten:
    • Karte 1 – Städtebaulicher Entwurf
    • Karte 2 – GEP 99 mit Legende

    • Karte 3 – Planerische Vorgaben und Vorhaben – FNP

    • Karte 4 – Planerische Vorgaben und Vorhaben – Sand-/Kiesabbau,  Steinkohlenbergbau

    • Karte 5 – Schutzgüter SG Mensch, SG Kultur-/ sonstige Sachgüter

    • Karte 6 – Schutzgut Pflanzen und Tiere, Schutzgebiete

    • Karte 7 – Schutzgut Boden und Wasser

    • Karte 8 – Schutzgüter SG Klima/Luft, SG Landschaft

    • Karte 9 – Räume für Kompensationsmaßnahmen

Aufgrund des Beschlusses des Regionalrates in der Sitzung am 02.12.2004 wurde die Frist für das Beteiligungsverfahren bis zum 25.02.2005 verlängert. Hintergrund dafür ist der gemeinsame Antrag der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der FDP-Fraktion für die Ratssitzung der Stadt Moers am 10.11.2004, das Projekt MWM nicht fortzuführen.

Der Rat der Stadt Moers hat nach intensiver Aussprache am 15.12.2004 beschlossen, das Projekt MotoWorld Moers nicht fortzuführen. Gleichzeitig wurde die Verwaltung der Stadt Moers beauftragt, Alternativen für die Entwicklung des Kohlenhuck-Geländes insbesondere unter Berücksichtigung der Möglichkeiten einer naturnahen Nutzung, beispielsweise für den Reit- oder Golfsport, zu prüfen. Außerdem wurden die Beschlüsse zur Aufstellung der 77. Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplan 333 der Stadt Moers vom 14.07.2004 zurückgenommen. Daraufhin hat die Stadt Moers mit Schreiben vom 21.12.2004 an die Bezirksregierung ihre Bitte zur Änderung des GEP 99 für den Bau des Motorsportzentrums zurückgezogen.

Aufgrund dessen hat der Regionalrat in seiner 18. Sitzung am 04.03.2005 den Einstellungsbeschluss zum v.g. Verfahren gefasst.


Verfahrensablauf:

Erarbeitungsbeschluss: 08.07.2004 Karte
Erörterungstermin:
Einstellungsbeschluss: 04.03.2005


zur Übersichtskarte und Liste der Regionalplanänderungen