Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalplan
 

 
 

20.08.2008

54. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) im Gebiet der Städte Langenfeld (Rhld.) / Monheim am Rhein

Siedlungsflächentausch "Langenfeld (Rhld.) / Monheim am Rhein"

Mit der 54. GEP-Änderung des Regionalplans (GEP99) im Gebiet der Städte Langenfeld (Rhld.) und Monheim am Rhein wird die Siedlungsflächenentwicklung beider Städte optimiert. Beide Städte verfügen über Flächenreserven, die aus verschiedenen Gründen nicht aktivierbar sind. Durch diese Änderung wird auch der Sondierungsbereich für eine zukünftige Siedlungsentwicklung für die beiden Städte nicht mehr benötigt.

Im Gebiet der Stadt Monheim am Rhein wird eine rd. 15 ha große Fläche östlich im Anschluss an den Stadtteil Baumberg als Allgemeiner Siedlungsbereich (ASB) neu dargestellt. Der ca. 15 ha große Bereich für gewerbliche und industrielle Nutzungen (GIB) westlich der Autobahn BAB 59 wird in seiner Ausweisung zurückgenommen und stattdessen als Freiraum überlagert mit den Freiraumfunktionen Regionaler Grünzug (RGZ) und Bereich für den Schutz der Landschaft und landschaftsorientierte Erholung (BSLE) dargestellt.

In der Stadt Langenfeld (Rhld) wird ein rund 21 ha großes Gebiet im Bereich Reusrath-Nordwest als ASB neu dargestellt. Der Regionalplan kennzeichnete diesen Bereich bislang als RGZ und als Bereich für den Grundwasser- und Gewässerschutz (BGG). Darüber hinaus wird nordöstlich des Bereiches Flachenhof und westlich der Güterbahnstrecke Duisburg-Köln ein ca. 5 ha großes Gebiet neu als ASB dargestellt. Im Zuge des Siedlungsflächentausches ist dafür eine ca. 26 ha große Fläche im Bereich Flachenhof, die der gültige Regionalplan bislang als ASB darstellte, zurückgenommen worden und wird zukünftig als Freiraum überlagert mit der Freiraumfunktion RGZ dargestellt.

Die Änderung des Regionalplanes im Gebiet der Städte Langenfeld und Monheim am Rhein führt durch den flächengleichen Tausch zu keiner zusätzlichen Inanspruchnahme von Landschaft für eine Siedlungsentwicklung. Zudem wird der in der Erläuterungskarte 1 rund 57 ha große Sondierungsbereich für eine zukünftige Siedlungsentwicklung im Stadtgebiet der Stadt Langenfeld aufgegeben und als Freiraum überlagert mit den Freiraumfunktionen RGZ und BSLE dargestellt.

Der Vorsitzende des Regionalrates und ein stimmberechtigtes Mitglied des Regionalrates haben am 15.12.2007 beschlossen, das Verfahren entsprechend der Sitzungsvorlage einzuleiten.

Da von der Regionalplan-Änderung die Grundzüge der Planung nicht betroffen sind, sondern lediglich ein Flächentausch durchgeführt wird, erfolgte die GEP-Änderung im vereinfachten Verfahren nach § 20 (6) (LPlG). Somit wurde den in § 14 Abs. 2 und § 14 Abs. 3 LPlG vorgesehenen Möglichkeiten der Fristverkürzung von je einem Monat Gebrauch gemacht. Im Rahmen der öffentlichen Auslegung gemäß § 14 Abs. 3 LPlG wurden keine Anregungen und Bedenken vorgebracht.

Im Beteiligungsverfahren gemäß § 14 Abs. 2 LPlG wurden von zwei Beteiligten Bedenken hervorgebracht. Das Landesbüro der Naturschutzverbände NRW hält auch nach der Erörterung die Erweiterung in Monheim für kritisch, da die Stadt versuchen solle, Stadtentwicklung durch Stadtumbau zu betreiben und nicht die letzten vorhandenen Freiräume in Anspruch zu nehmen. Die Bayer AG hatte grundsätzlich Bedenken gegen ein Heranrücken von Wohnbebauung Richtung einer vorhandenen Leitungstrasse vorgebracht. Nach der Klärung, dass es sich hier jedoch um einen unbedenklichen Abstand von mehr als 150m handelt, konnte mit der Bayer AG Einvernehmen erzielt werden.

Der Regionalrat hat mit der Bestätigung des Erarbeitungsbeschlusses und dem Aufstellungsbeschluss vom 17.04.2008 die nicht ausgeräumten Bedenken zurück gewiesen.

Die zeichnerische Darstellung und die Änderung der Erläuterungskarte 1 wurden der Landesplanungsbehörde zur Genehmigung vorgelegt.

Verfahrensablauf:

Verfahrenseröffnung: 19.12.2007 Planentwurf, Begründung und Umweltbericht
Karte
Ausschnitt aus der Erläuterungskarte 1
Erörterungstermin:  –
Bestätigung des Erarbeitungsbeschlusses: 17.04.2008
Aufstellungsbeschluss: 17.04.2008 Sitzungsvorlage
Genehmigung: 04.07.2008 Karte
Ausschnitt aus der Erläuterungskarte
Bekanntmachung: 20.08.2008 Karte
Ausschnitt aus der Erläuterungskarte


zur Übersichtskarte und Liste der Regionalplanänderungen