Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalplan
 

 
 

28.09.2000

6. Änderung des GEP 99 im Gebiet der Stadt Duisburg (Regionaler Grünzug Meiderich und ASB Hamborn)

Der Bezirksplanungsrat hat in seiner 109. Sitzung am 14.09.2000 den Erarbeitungsbeschluss zur 6. Änderung des neuen Gebietsentwicklungsplanes (GEP 99) im Gebiet der Stadt Duisburg gefasst.

Die Stadt Duisburg will den Strukturwandel durch Ansiedlung eines großflächigen Möbel-Fachmarktes und damit die Schaffung dringend benötigter Arbeitsplätze im Duisburger Norden nachhaltig unterstützen und fördern. Ziel ist neben der Schaffung von Arbeitsplätzen die Verbesserung der Umwelt- und Freizeitbedingungen.

Auf der Fläche der ehemaligen Kokerei 4/8 an der Grenze der beiden Stadtbezirke Hamborn und Meiderich, südlich der A 42 und westlich der A 59 soll auf einer ca. 9 ha großen Fläche ein Möbel-Fachmarkt angesiedelt werden. Damit können im Duisburger Norden dringend benötigte Arbeitsplätze geschaffen und bestehende Imageprobleme abgebaut werden. Im GEP 99 ist hier bisher Regionaler Grünzug, Waldbereich und teilweise Bereich für den Schutz der Landschaft und landschaftsorientierter Erholung dargestellt. Mit der Änderung soll zukünftig ein Allgemeiner Siedlungsbereich dargestellt werden. Die Änderung ist Voraussetzung für eine entsprechende Bauleitplanung der Stadt.

Die Stadt Duisburg hat diverse Alternativstandorte für die Ansiedlung des Möbel-Fachmarktes im Duisburger Norden geprüft. Aus unterschiedlichen Gründen entsprachen die geprüften Standorte bis auf den Bereich der Kokerei 4/8 nicht den Kriterien und kamen für die Ansiedlung nicht in Frage. Als Ausgleich für die Inanspruchnahme von Freiraum soll der Bereich der ehemaligen "Sinteranlage Schlackenwirtschaft Meiderich" in einer Größenordnung von ca. 30 ha in Freiraum umgewandelt werden. Damit werden der regionale Ost-West-Grünzug und der IBA Landschaftspark Duisburg-Nord nach Westen in Richtung Rhein erheblich erweitert und konzeptionell weiterentwickelt. Um eine durchgehende Verbindung und Vernetzung des dann erweiterten regionalen Grünzugs zu gewährleisten, wird der bisherige ASB (Emstermannshof) ca. 9 ha und der im Flächennutzungsplan als Wald- und Grünfläche nördlich der Sinteranlage im Ortsteil Beeck dargestellte Bereich in einer Größenordnung von 26 ha in die Darstellung als Regionaler Grünzug einbezogen. Der Freiraum- Inanspruchnahme von ca. 12 ha steht eine Neudarstellung von 65 ha gegenüber, wobei 26 ha Wald- und Grünfläche gemäß Flächennutzungsplan einbezogen werden.

Der Erörterungstermin mit den Trägern öffentlicher Belange fand am 02.04.2001 statt; am 13.06.2001 hat der Regionalrat für den Regierungsbezirk Düsseldorf den Aufstellungsbeschluss für die 6. GEP-Änderung gefasst.

Mit Bekanntmachung der Genehmigung vom 29.01.2002 durch die Landesplanungsbehörde im Gesetz- und Verordnungsblatt NRW ist die 6. GEP-Änderung am 14.05.2002 ein Ziel der Raumordnung geworden.

 Verfahrensablauf:

Erarbeitungsbeschluss: 14.09.2000
Erörterungstermin: 02.04.2001
Aufstellungsbeschluss: 13.06.2001 Karte
Genehmigung: 29.01.2002
Bekanntmachung: 14.05.2002, GV.NRW. 2002 Seite 128 Karte


zur Übersichtskarte und Liste der Regionalplanänderungen