Hauptnavigation



 
Planen und Bauen - Regionalplan
 

 
 

23.05.2012

73. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) im Gebiet der Stadt Kevelaer

Darstellung eines ASB-E (Spiel- und Erlebnispark Irrland)

Mit der 73. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Düsseldorf (GEP 99) wird auf dem Gebiet der Stadt Kevelaer im Bereich des derzeitigen landschaftlichen Erlebnisparks Irrland sowie des ehemaligen Vogel- und Blumenparks im Nordwesten der Ortslage Twisteden die regionalplanerische Voraussetzung zur Realisierung des Projekts „Spiel- und Erlebnispark Irrland“ geschaffen.

Der Betreiber des Erlebnisparks Irrland hat Ende 2009 den Vogel- und Blumenpark erworben und beabsichtigt, beide Parks nach einem einheitlichen Konzept zu einem zusammenhängenden Spiel- und Erlebnispark weiter zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt ist der hohe Freiraumanteil des Parks. Durch die naturnahe Gestaltung sollen ein aktives Spielen und Erleben sowie die Erholung der Besucher gefördert werden.

Im Rahmen der Änderung wird nun der gesamte Bereich von ca. 32,5 ha als Allgemeiner Siedlungsbereich mit der zweckgebundenen Nutzung „Ferieneinrichtungen und Freizeitanlagen“ (ASB-E) dargestellt. Zur langfristigen Sicherung der Anbindung des ASB-E an das überörtliche Verkehrsnetz wird die K17 als sonstige regionalplanerisch bedeutsame Straße im Regionalplan (GEP 99) neu dargestellt.

Gemäß § 12 Abs. 4 LPlG i.V.m. § 9 Raumordnungsgesetz (ROG) ist bei der Änderung von Raumordnungsplänen – hier des Regionalplans (GEP 99) – eine Prüfung der Umweltauswirkungen durchzuführen und ein Umweltbericht zu erstellen. Die Beteiligung gemäß § 9 ROG wurde durchgeführt. Soweit sich aus den Stellungnahmen im Rahmen der Beteiligung relevante Vorschläge bezüglich des Umweltberichtes und der Umweltprüfung ergaben, wurden diese im Umweltbericht der Sitzungsvorlage berücksichtigt. Detaillierte Prüfungen zur raum- und umweltverträglichen Ausgestaltung des Vorhabens bleiben den nachfolgenden Planungsstufen vorbehalten.

Der Regionalrat des Regierungsbezirks Düsseldorf hat in seiner 43. Sitzung am 07.04.2011 unter TOP 6 beschlossen, das Verfahren zur Erarbeitung der 73. Änderung des Regionalplans im Gebiet der Stadt Kevelaer entsprechend der Sitzungsvorlage einzuleiten.

Den Verfahrensbeteiligten wurde Gelegenheit gegeben, sich innerhalb einer Frist von zwei Monaten zu der beabsichtigten Regionalplanänderung zu äußern (vgl. § 13 Abs. 1 LPlG). Die Frist für die Abgabe der Stellungnahme endete am 04.07.2011.

Darüber hinaus wurde auch der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, zum Planentwurf und zur Begründung Stellung zu nehmen (vgl. § 13 Abs. 1 LPlG). Die Vorlage zur 73. Regionalplan-Änderung wurde in der Zeit vom 02.05.2011 bis einschließlich 04.07.2011 bei der Bezirksregierung Düsseldorf sowie beim Kreis Kleve zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt. Anregungen und Bedenken konnten bis zum 04.07.2011 bei der Bezirksregierung Düsseldorf oder beim Kreis Kleve geltend gemacht werden.

Ebenso konnten bis zum 04.07.2011 Öffentlichkeit und Verfahrensbeteiligte auch über das Internet (Beteiligung-Online) zu dem Verfahren Stellung nehmen.

Der Regionalrat hat in seiner 46. Sitzung am 15.12.2011 unter TOP 5 den Aufstellungsbeschluss zur 73. Änderung des Regionalplans gefasst. Die Sitzungsvorlage steht unter folgender Adresse bereit:

Archiv der Sitzungen des Regionalrates und seiner Ausschüsse 2011

Die Regionalplanänderung wurde am 27.12.2011 durch die Regionalplanungsbehörde angezeigt. Mit Bekanntmachung im Gesetz- und Verordnungsblatt (GV. NRW Nr. 9 vom 16.04.2012, Seite 164) ist die Änderung am 16.04.2012 in Kraft getreten.

Verfahrensablauf:

Erarbeitungsbeschluss: 07.04.2011 Karte
Erörterungstermin:    
Aufstellungsbeschluss: 15.12.2011 Karte
Angezeigt: 27.12.2011  
Bekanntmachung: 16.04.2012 Karte


zur Übersichtskarte und Liste der Regionalplanänderungen