Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

21.03.2014

Sanierung der Schleuse am Wasserbahnhof Mülheim fristgerecht fertiggestellt

Die Sanierungsarbeiten an der Schleuse am Wasserbahnhof Mülheim sind, begünstig durch die milde Witterung im Winter, fristgerecht fertiggestellt worden. Nach fünfmonatiger Bauzeit, bei denen der obere Bereich des Ziegelmauerwerks erneuert wurde, ist die Schleuse ab heute wieder funktionsfähig. Die Gesamtkosten für die Maßnahme liegen bei ca. 500.000 € und werden vom Land NRW getragen.

Zurzeit wird die Baustelle zurückgebaut und es werden noch Restarbeiten im Umfeld durchgeführt. Ab dem 1. April steht die Schleuse dann wieder für Fahrgastschifffahrt und Wassersport zur Verfügung.

Im Rahmen der Sanierung erhielt die Schleuse zusätzlich eine Haltestange für Ruderer und Kanuten. Dadurch sind für diese Wassersportler nun auch „Schleusungen zu Berg“ möglich.

Die Arbeiten waren zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit notwendig, da die Verankerung des Vorsatzmauerwerkes schadhaft war und einzelne Ziegel drohten herauszufallen.

Regierungspräsidentin Anne Lütkes dankt allen Anwohnerinnen und Anwohnern nachträglich für ihr Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen während der Bauzeit.