Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

15.05.2014

Erörterung zum Neubau der 380kV-Leitung von Osterath nach Rommerskirchen ab 20.05.2014, 10 Uhr in Neuss

Ab dem 20.05.2014 findet die Erörterung der Einwendungen und Stellungnahmen im Planfeststellungsverfahren zur 380-kV-Höchstspannungsfreileitung Osterath – Gohrpunkt (Bl. 4206) und der 380-kV-Höchstspannungsfreileitung Gohrpunkt – Rommerskirchen (Bl. 4207) statt. Durchgeführt wird die Erörterung in der „Eventlocation Wetthalle“, Am Rennbahnpark 1 in Neuss.

Der Termin ist nicht öffentlich. Teilnahmeberechtigt sind Vertreter der Amprion GmbH als Vorhabenträgerin, Vertreter der Städte Meerbusch, Kaarst, Neuss, Grevenbroich, Dormagen, Rommerskirchen, Willich, Pulheim und  Bergheim, Vertreter der übrigen Fachbehörden und Träger öffentlicher Belange sowie die Einwenderinnen und Einwender und alle sonstigen vom Vorhaben Betroffenen und ihre gesetzlichen Vertreter oder Bevollmächtigten.

Zur Feststellung der Teilnahmeberechtigung wird gebeten, sich im Zuge der Eingangskontrolle bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksregierung Düsseldorf zu melden. Hier erfolgt dann ein  Anwesenheitsvermerk in die Teilnehmerliste, wofür ein amtlicher Lichtbildausweis bereit zu halten ist.

Weitere Informationen finden Sie in den öffentlichen Bekanntmachungen der Städte Meerbusch, Kaarst, Neuss, Grevenbroich, Dormagen, Rommerskirchen, Willich, Pulheim, Bergheim und des Rhein-Erft-Kreises.  

Die Amprion GmbH hat für das o.a. Vorhaben die Durchführung des Planfest-stellungsverfahrens beantragt. Die Bezirksregierung Düsseldorf ist für dessen Durchführung zuständig. Der anstehende Erörterungstermin ist der nächste Schritt im Rahmen der Anhörung. 

Sinn und Zweck des Erörterungstermins ist neben der nochmals umfassen-den Information der Beteiligten über das Vorhaben die Klärung aller für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte. Den Beteiligten wird Gelegenheit gegeben, sich mündlich zu äußern, ihre bereits schriftlich eingebrachten Einwendungen und Bedenken zu erläutern und mit dem Vorhabenträger unter Verhandlungsleitung der Bezirksregierung Düsseldorf zu diskutieren. Die Ergebnisse des Termins werden in die weitere Entscheidungsfindung der Planfeststellungsbehörde einbezogen. Im Erörterungstermin selbst wird keine Entscheidung in der Sache getroffen.