Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

08.07.2014

Bestanden! 37 neue Vermessungstechniker/innen sowie 7 Geomatiker/innen im Regierungsbezirk Düsseldorf

Die Prüfungsausschussvorsitzende Martina Tennagels hat die Abschlusszeugnisse an 37 Vermessungstechniker/innen und 7 Geomatiker/innen am 02. Juli 2014 in der Aula der Franz-Jürgens-Kollegschule in Düsseldorf übergeben.

Die Prüflinge stellten ihr Fachwissen in dem modernisierten Beruf Vermessungstechniker/in und in dem neuen Beruf Geomatiker/in unter Beweis.

Der Abteilungsleiter Holger Olbrich dankte allen an der Ausbildung beteiligten Stellen für ihr Engagement zur Förderung des Berufsnachwuchses, insbesondere den freiberuflich tätigen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren/innen – ÖbVermIng -, die neben der öffentlichen Verwaltung den weitaus größten Teil an Ausbildungsplätzen bereitstellen. Mit der neuen Ausbildung haben die Absolventen gute Chancen den Einstieg in das Berufsleben zu meistern.

Vertreter der Berufsschulen und der Berufsverbände im Vermessungswesen (Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. – BDVI - und Verband Deutscher Vermessungsingenieure e.V. – VDV -) gratulierten den Absolventen zu ihren guten Abschlüssen und zeigten gute Beschäftigungsperspektiven als Techniker oder Ingenieur auf. Gleichzeitig wiesen Sie auf die unverzichtbare Weiterbildung im Berufsleben hin.

Als Jahrgangsbeste wurde Annemarie Reusch durch das Vorstandsmitglied der VDV Landesgruppe NRW Dipl.-Ing. Nicole Wilhelms geehrt.

Dipl.-Ing. Jerome Dutell, Regierungsvermessungsrat bei der Bezirksregierung Detmold, stellte in seinem interessanten Fachvortrag „Ausbildung abgeschlossen – was nun?“ den Berufsanfängern ihre beruflichen Möglichkeiten als geodätische Fachkräfte dar.