Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

10.07.2014

Regierungspräsidentin genehmigt Doppelhaushalt des Rhein-Kreises Neuss

Regierungspräsidentin Anne Lütkes hat heute den Hebesatz der Kreisumlage des am 25.03.2014 aufgestellten Doppel-Etats für die Haushaltsjahre 2014/2015 genehmigt. Damit kann der Rhein-Kreis Neuss seine Haushaltssatzung veröffentlichen.

In den Haushaltsjahren 2014 und 2015 erzielt der Rhein-Kreis Neuss in Erträgen und Aufwendungen einen echten Haushaltsausgleich. Für die kreisangehörigen Gemeinden und Städte senkt er außerdem den Hebesatz der Kreisumlage um 1,3 Prozentpunkte.

Der Rhein-Kreis Neuss verfolgt auch in 2014 und 2015 konsequent seine Entschuldungspolitik und nimmt keine Kredite für Investitionen auf, vielmehr tilgt er vorhandene. Anne Lütkes: „So kann die Belastung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden in einem angemessenen Rahmen gehalten werden.“