Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

09.09.2014

Schlösschen am Rhein öffnet seine Pforten für Denkmal-Interessierte

Am 14. September 2014 von 11 bis 16 Uhr findet der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals statt.

So sind auch die Türen des Dienstgebäudes der Bezirksregierung Düsseldorf am Rhein an der Cecilienallee 2 für alle Denkmal-Interessierten geöffnet. Seit dem Bezug des Gebäudes 1911 wird das Gebäude „Schlösschen am Rhein“ genannt.

Regierungspräsidentin Anne Lütkes lädt alle Interessierten herzlich ein.  

Um 11:30 Uhr und um 13:00 Uhr werden Führungen angeboten. Der Treffpunkt dafür befindet sich im Eingangsbereich des Hauptgebäudes der Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2 am Rheinufer in Düsseldorf.

Dabei sind zahlreiche kulturhistorischen Details des viergeschossigen Gebäudes zu entdecken.

Der Künstler des beeindruckenden Treppenhauses im sogenannten Lichthof hat sich von der Botschaftertreppe im Schloss von Versailles und der Prachttreppe im Schloss Herrenchiemsee inspirieren lassen.

Ein Teil des Gebäudes diente bis in die 70er Jahre als Wohnsitz der ehemaligen Regierungspräsidenten.

Es gibt auch Kurioses zu entdecken – angefangen von einem Treffen „zwischen Hund und Katz“ über den Paternosteraufzug bis hin zur gemalten „Faulheit“.