Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

30.10.2014

Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt die Errichtung eines Hochwasserschutzes in der direkten Ortslage von Düsseldorf-Himmelgeist

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat der Landeshauptstadt Düsseldorf aktuell  den Planfeststellungsbeschluss zur Errichtung eines Hochwasserschutzes in der direkten Ortslage von Düsseldorf-Himmelgeist übergeben. 

Die beantragte Hochwasserschutzmaßnahme erstreckt sich auf etwa 900 Meter und schließt die dort seit langem bestehende Deichlücke. In diesem Bereich liegt das so genannte Bemessungshochwasser bis zu drei Metern über der derzeitigen Geländehöhe. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse wird die Hochwasserschutzanlage als Mauer ausgeführt, auf die im Hochwasserfall mobile Schutzelemente aufgesetzt werden. Für die Anlage wird ein Deichverteidigungsweg vorgesehen, der zum Teil über die Nikolausstraße verläuft. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich nach derzeitigem Stand auf etwa 6,6 Millionen Euro. Das Land NRW wird voraussichtlich Fördermittel für den öffentlichen Hochwasserschutz zur Verfügung stellen können. Mit der Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme ist in 2015 und 2016 zu rechnen.