Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

25.11.2014

Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt die Deichsanierung zwischen Rees-Bienen und Emmerich-Praest

Aktuell hat die Bezirksregierung Düsseldorf dem Deichverband Bislich-Landesgrenze den Planfeststellungsbeschluss zur Sanierung seiner Hochwasserschutzdeiche zwischen Rees-Bienen und Emmerich-Praest übergeben. Hiermit konnte eine der ersten bedeutenden Maßnahmen des am 31.10.2014 von Herrn Umweltminister Remmel gemeinsam mit den Hochwasserschutzpflichtigen vereinbarten „Fahrplans Deichsanierung“ genehmigt werden.

Das Vorhaben des Deichverbandes erstreckt sich über eine Länge von ca. 3,9 km am rechten Niederrhein entlang des Bienener Altrheins. Mit der Sanierung des heute nicht mehr regelkonformen Deiches ist auch eine Rückverlegung der heutigen Deichachse bis an die Bundesstraße B8 verbunden, die ökologisch hochwertige Überschwemmungsflächen im Vogelschutzgebiet schafft. Im Zuge der Maßnahme wird ebenfalls die Bienen`sche Schleuse erneuert und eine Radwegeverbindung auf dem Deich ermöglicht.

Mit 19,2 Millionen Euro finanziert das Land NRW den Großteil der ca. 24 Millionen Euro teuren Maßnahme. Mit der Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme ist in der Zeit von 2015 bis 2017 zu rechnen.