Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

18.08.2015

Regierungspräsidentin installiert Regionales Baustellenmanagement

Die Verkehrsinfrastruktur im Raum um Duisburg ist teilweise dringend sanierungsbedürftig. Auf Einladung von Regierungspräsidentin Anne Lütkes trafen sich daher heute Vertreterinnen und Vertreter des Verkehrsministeriums, des für die Autobahnen zuständigen Landesbetriebes Straßen, der Kommunen, der Duisburger Hafen AG, regionaler Spitzenverbände und der Polizei zur konstituierenden Sitzung des Regionalen Baustellenmanagements.

Zukünftige Arbeitsbereiche des Regionalen Baustellenmanagements werden z.B. die Koordinierung geplanter Baustellen rund um den Raum Duisburg, aber auch die Steuerung der Verkehrsströme in der Metropolregion Rheinland sein.

Regierungspräsidentin Anne Lütkes sieht in der Zusammenarbeit eine große Chance für die Zukunft: „Es ist für die Region sehr wichtig, dass auch in den nächsten Jahren der reibungslose Verkehrsfluss weiterhin sichergestellt ist. Unser gemeinsames Ziel ist es, durch Transparenz bestmögliche Planungssicherheit für alle Akteure herzustellen.“

Um das Ziel zu erreichen wurde in der heutigen Sitzung die Erarbeitung eines Baustellenablaufplanes beschlossen. Der Baustellenablaufplan soll alle geplanten und verkehrlich relevanten Baustellen rund um Duisburg umfassen und dabei helfen, die notwendigen Abstimmungsprozesse zu organisieren.

Aber auch die Koordinierung von Baumaßnahmen innerhalb der gesamten Metropolregion Rheinland ist Thema des Regionalen Baustellenmanagements. Dafür soll zukünftig die Nutzung einer gemeinsamen Plattform für die Metropolregion eingerichtet werden. So sollen alle beteiligten Akteure möglichst frühzeitig Planungssicherheit erhalten.