Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

28.09.2015

Bezirksregierung beginnt Verfahren zur Naturschutzgebietsausweisung Dornicksche Ward

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat für den Bereich der Dornickschen Ward, dem Deichvorland zwischen Emmerich und Dornick, das Verfahren zur Ausweisung als Naturschutzgebiet begonnen. Im Rahmen eines Vertragsverletzungsverfahrens hatte die EU-Kommission die Umsetzung dieser Schutzgebietsfestsetzung eingefordert.

Das Gebiet wurde bereits 2001 von der Landesregierung als FFH-Gebiet gemeldet und ist daher nach den Bestimmungen der europäischen Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie und des Bundesnaturschutzgesetzes als besonderes Schutzgebiet auszuweisen.

Im Vorgriff auf die Schutzgebietsverordnung hat  die Bezirksregierung Düsseldorf  unter Beteiligung des Kreises Kleve bereits mit dem Flugsportverein Emmerich-Rees e.V. und der Rheinfischereigenossenschaft Vereinbarungen über eine naturschutzkonforme Nutzung im Gebiet getroffen. Diese Verträge bleiben unberührt und werden von der Verordnung übernommen. Bereits bestehende Nutzung sollen durch die Verordnung ebenfalls nicht eingeschränkt werden.

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat nun die Träger öffentlicher Belange angeschrieben und Ihnen Gelegenheit gegeben, zu dem Entwurf der Verordnung Stellung zu nehmen. Des Weiteren wird der Entwurf bei der unteren Landschaftsbehörde des Kreises Kleve und der Stadtverwaltung Emmerich in der Zeit vom 28.09.2015 bis 30.10.2015 öffentlich ausgelegt. Die Frist für die Stellungnahme endet am 13.11.2015. 

Die Unterlagen sind auch hier über die Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf abrufbar.