Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

21.01.2016

Bezirksregierung und Stadt Wuppertal laden zur Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft im Arthotel in Wuppertal ein

Die Bezirksregierung Düsseldorf plant im ehemaligen Arthotel  in Wuppertal eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für bis zu 600 Flüchtlinge einzurichten.

Bezirksregierung Düsseldorf und Stadt Wuppertal laden daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung ein. In diesem Rahmen werden Regierungspräsidentin Anne Lütkes, Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn und Hans-Jürgen Lemmer als Leiter des Ressorts Zuwanderung und Integration der Stadt Wuppertal sowie weitere Behördenvertreterinnen und -vertreter über die Planungen informieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet statt: 

Dienstag, den 26. Januar 2016, um 18:00 Uhr

Im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde Heckinghausen

Ackerstraße 21, 42399 Wuppertal 

Vor dem Hintergrund der großen Zahl von Menschen, die täglich in Nordrhein-Westfalen angekommen sind und weiterhin ankommen werden, um hier Asyl zu beantragen, hatte die Bezirksregierung Düsseldorf auf Weisung des Ministeriums für Inneres und Kommunales (MIK) die Städte und Gemeinden gebeten, mögliche Unterkünfte für Flüchtlinge zu benennen. Die Stadt Wuppertal hatte daraufhin das ehemalige Arthotel vorgeschlagen, welches überprüft und akquiriert wurde und nunmehr entwickelt wird.