Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

12.04.2016

A 57: Erörterung zum Ausbau zwischen der AS Krefeld-Oppum und dem Kreuz Meerbusch beginnt am Dienstag, den 19.04.2016, ab 10:00 Uhr in Krefeld

Ab dem 19.04.2016, 10:00 Uhr findet die Erörterung der Einwendungen und Stellungnahmen im Planfeststellungsverfahren für den sechs-streifigen Ausbau der A 57 für den Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Krefeld-Oppum und dem Autobahnkreuz Meerbusch statt. Der Termin wird im Winkmannshof, Albert-Steeger-Straße 19, 47809 Krefeld durchgeführt. 

Der Termin ist nicht öffentlich. Teilnahmeberechtigt sind der Landesbetrieb Straßen NRW als Vorhabenträger, Vertreterinnen und Vertreter der übrigen Fachbehörden und Träger öffentlicher Belange sowie die Einwenderinnen und Einwender und alle sonstigen vom Vorhaben Betroffenen und ihre gesetzlichen Vertreterinnen und Vertreter oder Bevollmächtigten. 

Weitere Informationen finden Sie in den Amtsblättern der Städte Krefeld und Meerbusch vom 07.04.2016.  

Sinn und Zweck des Erörterungstermins ist, neben der nochmals umfassenden Information der Beteiligten über das Vorhaben, die Klärung aller für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte. Den Beteiligten wird Gelegenheit gegeben, sich mündlich zu äußern, ihre bereits schriftlich eingebrachten Einwendungen und Bedenken zu erläutern und mit dem Vorhabenträger unter Verhandlungsleitung der Bezirksregierung Düsseldorf zu diskutieren. Die Ergebnisse des Termins werden in die weitere Entscheidungsfindung einbezogen. Im Erörterungstermin selbst wird keine Entscheidung in der Sache getroffen.