Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

29.04.2016

Antrag auf Kapazitätserweiterung für den Flughafen Düsseldorf – Anhörungsverfahren im Zeitplan

Die Flughafen Düsseldorf GmbH hat nunmehr Ihren Antrag auf Betriebsänderung vom Februar 2015 in einer verfahrensfähigen Form der zuständigen Planfeststellungsbehörde, dem Landesverkehrsministerium NRW, vorgelegt. Die Bezirksregierung Düsseldorf ist jetzt für die Durchführung des erforderlichen Anhörungsverfahrens nach § 10 Luftverkehrsgesetz und § 73 Verwaltungsverfahrensgesetz NRW zuständig. In diesem Zuge wurden aktuell die Antragsunterlagen an die zu beteiligenden Stellen mit der Bitte um Stellungnahme übersandt. Ebenfalls Kopien der Antragsunterlagen haben die umliegenden Kommunen erhalten, damit die ab dem 25.05.2016 vorgesehene Offenlage vorbereitet werden kann. Ab diesem Zeitpunkt haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich über die Planung zu informieren und bis 08.07.2016 Einwendungen gegen den Plan geltend zu machen. Die Pläne werden in den Städten Düsseldorf, Duisburg, Essen, Meerbusch, Kaarst, Heiligenhaus, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Ratingen, Tönisvorst und Willich ausliegen. In den einzelnen Städten wird es etwa Mitte Mai ortsübliche Bekanntmachungen geben, in denen dann die genauen Offenlageorte und –zeiten und einige andere wichtige Verfahrenshinweise veröffentlicht werden.