Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

09.06.2016

Bezirksregierung Düsseldorf bestätigt den Haushalt des Kreises Mettmann

Heute hat Regierungspräsidentin Anne Lütkes den Haushalt des Kreises Mettmann für das Haushaltsjahr 2016 zur Bekanntmachung freigegeben. Der Kreishaushalt ist mit jeweils rd. 566 Mio. € in Erträgen und Aufwendungen ausgeglichen geplant. Allerdings müssen die kreisangehörigen Städte gegenüber dem Vorjahr insgesamt rd. 19 Mio. € mehr an Kreisumlage an den Kreis abführen. Wesentlicher Grund sind gestiegene Sozialleistungen, die den Etat belasten.

Die Regierungspräsidentin begrüßt ausdrücklich die Entscheidung des Landrates zur Einrichtung einer Finanzstrukturkommission beim Kreis. Das Gremium soll im Rahmen eines mehrjährigen Prozesses freiwillige Ausgaben und Standards prüfen und bewerten sowie Vorschläge zur weiteren  Haushaltskonsolidierung erarbeiten.

„Ich bin davon überzeugt, dass diese freiwillige Initiative sowohl den Kreis als auch die kreisangehörigen Gemeinden nachhaltig dabei stärkt, auch zukünftig gemeinsam die Herausforderungen, denen sich die Kreisgemeinschaft stellen muss, meistern zu können.“, resümiert Lütkes mit Blick auf die Folgejahre.