Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

15.11.2016

Land fördert benachteiligte Stadtquartiere im Regierungsbezirk mit 6,5 Millionen Euro

Profitieren werden von dem Geld  vor allem Jugendeinrichtungen

Aus dem  Landesprogramm „Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden zur Förderung von Quartieren“ des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV NRW) erhalten landesweit 77 Kommunen für 140 Maßnahmen Fördermittel in Höhe von 25 Millionen Euro.

Davon sind im Bezirk Düsseldorf 46 Maßnahmen in 17 Städten für eine Förderung in Höhe von 6,5 Millionen Euro vorgesehen. Die Kommunen sind über die Projektauswahl informiert worden. Die Bezirksregierung wird die entsprechenden Zuwendungsbescheide bis Mitte Dezember erstellen.

Das Geld wird eingesetzt, um in Stadtteilen und Quartieren mit besonderen Herausforderungen im Hinblick auf die demografische Bevölkerungs- und Sozialstruktur beispielsweise Spiel- und Bolzplätze, Sport- und Grünflächen und weitere Gemeinbedarfseinrichtungen wie Büchereien, Kindertages- und Jugendeinrichtungen zu erneuern und zu ertüchtigen.

Einige Beispiele aus dem Bezirk Düsseldorf:

Die Stadt Dinslaken erhält Fördermittel für das Projekt „Parkwerk“, mit dem ein ehemaliger Wasserturm zu einem Begegnungs- und Veranstaltungsort umgestaltet wird. Die Jugendlichen sollen an der Umgestaltung mitwirken.

In Düsseldorf wird der gemeinsame Schulhof einer Grundschule und einer Hauptschule des Schulzentrums Rather Kreuzweg durch die Einrichtung von Ruhe- und Aktivzonen erneuert und neu gestaltet.

Die Stadt Kleve erhält Fördermittel, um eine Fahrradwerkstatt am Jugendzentrum MOMS zu errichten, in der Jugendlichen handwerkliches Interesse im Sinne der Berufsorientierung vermittelt wird. Die Fahrradwerkstatt und die Fassade des Jugendzentrums werden gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet.

In Krefeld wird am bestehenden Jugendspielplatz Voltaplatz ein Bolzplatz mit Basketballfeld errichtet sowie die Skateranlage erweitert.

In der Stadt Neuss werden die Kinderspielplätze an der Harffer Straße und der Heerdterstraße von Grund auf erneuert.

Die Stadt Moers erhält Fördermittel für das Kinderspielhaus Kapellen, dem Neubau einer offenen Einrichtung für Kinder, in dem sowohl ein tägliches Betreuungsangebot, als auch Ferienprogramme stattfinden sollen.

Eine vollständige Liste sämtlicher Projekte, die im Rahmen des Sonderprogramms gefördert werden, finden Sie auf der Website des MBWSV unter folgendem Link:

Liste der im Rahmen des Sonderprogramms geförderten Projekte