Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

13.06.2017

Bezirksregierung prüft Vorwürfe gegen den Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke

In den Medien  ist in den vergangenen Tagen im Zusammenhang mit Verwaltungsvorgängen zum „Werbevertrag ASS“ über massive Vorwürfe des Wuppertaler Dezernenten Panagiotis Paschalis gegen den Oberbürgermeister Andreas Mucke berichtet worden. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem von der Stadt behauptet, dass die Bezirksregierung Düsseldorf tätig werden müsse.

Mittlerweile liegt das Schreiben des Herr Paschalis mit einer umfangreichen Dokumentation vor. Diese Unterlagen wird die Bezirksregierung nun eingehend prüfen, um erst dann zu entscheiden, ob aufsichtliche Schritte notwendig sind. Insofern kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht die Rede davon sein, dass die Bezirksregierung in dieser Sache an Stelle des Oberbürgermeisters tätig wird.