Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

03.11.2017

Pläne für den Ausbau des Flughafens Köln/Bonn liegen öffentlich aus

Für den geplanten Ausbau des Flughafens Köln/Bonn werden die Planunterlagen vom 06.11.2017 bis einschließlich 05.12.2017  öffentlich ausgelegt. Dies geschieht bei folgenden Städten und Gemeinden: Köln, Bonn, Leverkusen, Troisdorf, Siegburg, Sankt Augustin, Bergisch-Gladbach, Lohmar, Hennef, Rösrath, Overath, Neunkirchen-Seelscheidt, Odental, Kürten, Lindlar, Engelskirchen, Wiehl, Nümbrecht, Much, Ruppichteroth, Königswinter, Niederkassel, Alfter, Bornheim, Wesseling, Brühl, Hürth, Frechen und Pulheim.

Darüber hinaus können die Unterlagen auf der Homepage des Landesverkehrsministeriums, über die Seite der Bezirksregierung Düsseldorf oder des Flughafens Köln/Bonn online abgerufen werden. Über letzteren Link finden Sie zudem bereits jetzt zusammengefasste Informationen zum Projekt:

http://www.vm.nrw.de/

http://www.brd.nrw.de/bausteine/_MTT/MTT_aktuelle_offenlagen_fortsetzung.html

http://www.koeln-bonn-airport.de/unternehmen/planfeststellung.html  

Im oben genannten Zeitraum kann sich jeder über die Planung informieren und bis spätestens 19.12.2017 Einwendungen gegen den Plan bei den o.g. Kommunen oder bei der Bezirksregierung Düsseldorf erheben.

Weitere Informationen finden Sie in den Öffentlichen Bekanntmachungen der Städte und Gemeinden.

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist in diesem Verfahren für die so genannte Anhörung verantwortlich. Teil davon ist die aktuelle Offenlage der Pläne,  parallel dazu werden Behörden und Verbände beteiligt.

Im Anschluss daran wird ein Erörterungstermin bestimmt, an dem alle vorgetragenen Anregungen und Bedenken diskutiert werden. Zuletzt wird das Landesverkehrsministerium als Planfeststellungsbehörde auf Grundlage der zusammengetragenen Erkenntnisse über das Projekt entscheiden.