Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

14.10.2020

CargoBeamer Terminal beantragt Planfeststellungsverfahren für Umschlagterminal am Alten Güterbahnhof in Kaldenkirchen

Die CargoBeamer Terminal GmbH will in Nettetal-Kaldenkirchen ein neues Umschlagterminal für den kombinierten Straße-Schiene-Verkehr bauen und hat für das Projekt die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens beantragt. Das Unternehmen will das Umschlagterminal für Lkw-Sattelauflieger auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs Kaldenkirchen in unmittelbarer Nähe der Eisenbahnstrecke Viersen – Venlo betreiben.

Das gesamte Areal soll in diesem Kontext über eine direkte Anbindung an die Autobahnauffahrt 61 erschlossen werden, die vorhandene Eisenbahnschienenstruktur soll genutzt, erweitert, umgebaut und es sollen zusätzliche Gleisverbindungen geschaffen werden. Entlang der westlichen und südlichen Grundstücksfläche ist ein Lärmschutz geplant, die Zu- und Abfahrt am Knotenpunkt An der Kleinbahn soll durch eine Ampel geregelt werden.

Die Projektbeschreibung, Zeichnungen und Erläuterungen werden vom 19. Oktober bis 18. November 2020 auf der Homepage der Stadt Nettetal (https://www.nettetal.de/de/dezernat3/aktuelle-planungen) sowie auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf unter https://url.nrw/offenlage offengelegt. Zusätzlich sind sie im Rathaus in Lobberich, Doerkesplatz 11, Raum 308, einsehbar. Interessierte, die sich vor Ort mit den Unterlagen befassen wollen, sollten angesichts möglicher coronabedingter Zugangsbeschränkungen vorab einen Termin vereinbaren: Telefon 02153 – 898 6104.

Jeder, dessen Belange durch die Planung berührt sind, kann ab dem Zeitpunkt der Offenlage bis einschließlich 18. Dezember 2020 Einwendungen erheben. Die Schreiben können an die Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal oder an die Bezirksregierung Düsseldorf als Planfeststellungsbehörde, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf, adressiert werden.