Hauptnavigation



 
Schule - Privatschulen, Weiterbildung, Kultur, Sport, Kirchensachen
 

 
 

29.08.2016

Das kommunale öffentliche Bibliothekswesen im Regierungsbezirk Köln

I. Allgemeiner Überblick

II. Stark durch Kooperation

III. Aufenthaltsqualität im Mittelpunkt

IV. Statistische Angaben

 

I. Allgemeiner Überblick

Das kommunale öffentliche Bibliothekswesen im Regierungsbezirk Köln ist gekennzeichnet durch das Städteband längs des Rheins, den südlichen Teil der Rheinschiene. Hier liegen die drei großstädtischen Bibliothekssysteme Köln, Leverkusen und Bonn. Das vierte Großstadtsystem ist Aachen im westlichen Teil des Regierungsbezirks, ein bibliothekarisches Zentrum im Dreiländereck Belgien, Niederlande, Deutschland. Die vier Großstadtbibliotheken versorgen 40 % der Einwohner des Regierungsbezirks Köln mit bibliothekarischen Dienstleistungen.

Die Stadtbibliothek Köln gehört zu den innovativsten Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen. Viele ihrer Projekte strahlen über den Regierungsbezirk Köln hinaus. 2015 erhielt sie die Auszeichnung des Deutschen Bibliotheksverbandes „Bibliothek des Jahres 2015“.

Im Bergischen Land sowie in der Nordeifel ist das Bibliothekswesen ländlich strukturiert.

Insgesamt gibt es 70 Öffentliche Bibliotheken, wovon 64 in kommunaler und 6 in kirchlicher Trägerschaft sind. Bei etwa der Hälfte der Bibliotheken handelt es sich um kleinere Einrichtungen mit bis zu 4 Stellen, davon werden 11 Bibliotheken nebenamtlich geleitet. Hier spiegelt sich die schwierige Finanzlage vieler Kommunen im ländlichen Raum des Regierungsbezirks wider.

Detaillierte Informationen zum Stand des Bibliothekswesens im Regierungsbezirk Köln sind dem Bericht zum Stand des Bibliothekswesens in Nordrhein-Westfalen 2009 zu entnehmen.

Seitenanfang

II. Stark durch Kooperationen

Die kommunalen öffentlichen Bibliotheken im Regierungsbezirk Köln sind untereinander gut vernetzt. So arbeiten die Bibliotheken u.a. auf Kreisebene seit vielen Jahrzehnten eng zusammen. Aus anfänglichen Kooperationen rund um den Aufbau des Medienbestandes haben sich vielfältige Anknüpfungspunkte entwickelt. Heute kooperieren die Bibliotheken u.a. im Rahmen von Veranstaltungsreihen, wie z.B. in der Region Aachen bei der Durchführung von Literaturtagen. Die Versorgung mit digitalen Medien haben die Bibliotheken in vier Verbünden organisiert. So gewährleisten Sie die Versorgung mit dieser Medienart auch in den ländlichen Regionen des Regierungsbezirks.

Seitenanfang

III. Aufenthaltsqualität im Mittelpunkt

Öffentliche Bibliotheken sind schon lange keine Ausleihstationen für Bücher mehr. Sie sind kommunaler Treffpunkt und ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Bildung. Auch im Regierungsbezirk Köln haben die Kommunen diesem Aufgabenwandel Rechnung getragen. So können die Bürgerinnen und Bürger u.a. in Euskirchen, Bonn und Siegburg in attraktiven Räumlichkeiten nicht nur Medien entleihen, sondern auch vielfältige Angebote vor Ort nutzen.

Seitenanfang

IV. Statistische Angaben (Stand 31.12.2015)

Einen statistischen Überblick über das kommunale öffentliche Bibliothekswesen im Regierungsbezirk Köln finden Sie unter Jahresstatistik Reg.-Bez. Köln 2015.