Hauptnavigation



 
Schule - Schulrecht, Schulverwaltung, Externenprüfungen
 

 
 

11.01.2017

Sonderförderprogramme

Antragsberechtigt für alle Förderprogramme sind ausschließlich die Schulträger

Offene Ganztagsschule im Primarbereich (OGS), einschl. Förderung von neuzugezogenen Kindern aus Familien mit Flüchtlingshintergrund oder ähnlichen Lebenslagen (z.B. Sinti und Roma)

Mit dem Förderprogramm „Offene Ganztagsschule im Primarbereich“ soll durch die Zusammenarbeit von Schule, Kinder- und Jugendhilfe und weiteren außerschulischen Trägern die vorhandene Angebotsstruktur der Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter qualitativ und quantitativ ausgebaut werden. Zudem können seit dem 2. Schulhalbjahr 2014/2015 die Schulträger für neuzugezogene Kinder aus Familien mit Flüchtlingshintergrund oder ähnlichen Lebenslagen für die Dauer von max. 12 Monaten einen erhöhten Fördersatz in der OGS beantragen.

Zuwendungsanträge sind bis zum 31. März eines jeden Jahres bei der Bezirksregierung einzureichen. Die Verwendungsnachweise sind bis zum 31.10. eines jeden Jahres vorzulegen.

Auskunft erteilt Herr Bilstein, Telefon 0211 475-5659

aktuelle Rechtsgrundlagen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Ganztag/Primarbereich/index.html

aktuelle Vordrucke:
Antragsformular OGS
Verwendungsnachweis OGS
Verwendungsnachweis OGS - Kinder aus Flüchtlingsfamilien

 

Zuwendungen für die Betreung von Schülerinnen und Schülern vor und nach dem Unterricht („Schule von acht bis eins“, „Dreizehn plus“ und „Silentien“) im Primarbereich ab dem Schuljahr 2009/2010

Die Landesregierung fördert für diejenigen Schulen, die (noch) nicht OGS sind, verlässliche und bedarfsgerechte Betreuungsangebote für Kinder in Schulen der Primarstufe vor und nach dem Unterricht bzw. an schulfreien Tagen. Zielsetzung ist, dass Familien, insbesondere berufstätige Eltern und Alleinerziehende, sich auf eine gleichbleibende Schulzeit verlassen und sicher sein können, dass ihre Kinder auch außerhalb der Unterrichtsstunden in guten Händen sind.

Zusätzlich werden Silentien bezuschusst, deren Aufgabe es ist, Schülerinnen und Schülern zusätzlich zum Klassenunterricht in Kleingruppen individuell zu fördern.

Zuwendungsanträge sind bis zum 31.März eines jeden Jahres bei der Bezirksregierung einzureichen. Die Verwendungsnachweise sind bis zum 31.10. eines jeden Jahres vorzulegen.

aktuelle Rechtsgrundlagen und Formulare unter: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Ganztag/Primarbereich/index.html

Auskunft erteilt Frau Hellwig, Telefon 0211 475-4665

Geld oder Stelle in der Sekundarstufe I - pädagogische Übermittagsbetreuung

Das Programm "Geld oder Stelle" sorgt mit einer an der Schulgröße orientierten Pauschale dafür, dass alle Halbtagsschulen eine Übermittagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler an Tagen mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht sicherstellen. Darüber hinaus soll sie - im Hinblick auf die Förderbedarfe und Interessen der Schülerinnen und Schüler sowie die Bedarfe der Eltern - ergänzende außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote bereitstellen.

(Aufbauende) Ganztagsschulen erhalten über dieses Förderprogramm die Möglichkeit, einen Teil ihrer Lehrerganztagszuschläge in Geld umwandeln zu lassen und durch den Einsatz gemeinwohlorientierter Partner das Schulleben zu bereichern.

Zuwendungsanträge sind bis zum 31.12. eines jeden Jahres bei der Bezirksregierung einzureichen. Die Verwendungsnachweise sind bis zum 31.10. eines jeden Jahres vorzulegen.

aktuelle Rechtsgrundlagen und Formulare unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Ganztag/Sekundarstufe-I/index.html

Auskunft erteilt Frau Stutz, Telefon: 0211 475-4659 und Herr Liehr 0211 475-4674


Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) fördert interkulturelle Austauschmaßnahmen zwischen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland und Frankreich. Über die einzelnen Förderprogramme, die Antragsvoraussetzungen und die Antragsverfahren informiert das DFJW auf seiner untenstehenden Homepage.

Fahrtkostenzuschüsse für Schulbegegnungen am Ort des Partners sind für Schulen im Regierungsbezirk Düsseldorf maximal alle zwei Jahre online zu beantragen. Von der Seite des DFJW gelangen Sie auf die Online-Plattform. Der Nachweis der Online-Antragstellung ist bis zum 15.12. eines Jahres für das folgende Kalenderjahr bei der Bezirksregierung einzureichen.

Förderanträge für Motivationsprogramme für Grundschulen, individuelle Schüleraustausche im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Programms sowie Austausche und Praktika im berufsbildenden Schulbereich sind ganzjährig, jedoch spätestens 3 Monate vor der geplanten Maßnahme, über die Bezirksregierung einzureichen. Sie Informationen hierzu sowie die erforderlichen Antragsformulare finden Sie auf der Homepage des DFJW.

Auskunft erteilt: Frau Stutz; Telefon: 0211 475 - 4665

Restabwicklung bereits abgelaufener Förderprogramm

 

  • Schulbauförderung
  • 1000 Schulen Programm in der Sekundarschule I – Investitionen
  • Zuwendung von Investitionen und Ausstattung in Ganztagsschule (IZBB) „Verwendung von Restmitteln“

Auskunft erteilt: Frau Hellwig; Telefon: 0211 475 - 4665