Hauptnavigation



 
Stellenangebote - Ausbildung bei der Bezirksregierung
 

 
 

31.10.2016

Ausbildung zur/zum Gewerbeoberinspektorin/Gewerbeoberinspektor

Die Ausbildung im Detail

Die Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf dauert 15 Monate.

Diese Ausbildung gliedert sich blockweise in

  • theoretische Lehrgänge an verschiedenen Fortbildungs- und Tagungsstätten in NRW und
  • die fachpraktische Ausbildung in Verwaltungsbehörden der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung Nordrhein-Westfalen

(z.B. Bezirksregierungen, Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW)

Die Gewerbeoberinspektoranwärterinnen/ Gewerbeobersekretäranwärter werden während Ausbildung auf die Wahrnehmung einer verantwortungsvollen

Aufgabe im gehobenen technischen Dienst der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung NRW vorbereitet.

Schwerpunkte in der Ausbildung sind die Bereiche „Technischer Arbeitsschutz“ und „Betrieblicher Arbeitsschutz“, u.a. mit den Themenbereichen „Geräte- und Produktsicherheit“, „Anlagen- und Maschinensicherheit“, „Strahlenschutz“ und „Arbeitsstättengestaltung“.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung wird die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes in der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen erworben.

Voraussetzungen:
Neben der gesundheitlichen Eignung verfügen Sie über einen Abschluss eines technischen, naturwissenschaftlichen oder ein anderes geeignetes Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern an einer FH oder einer anderen gleichstehenden Hochschule (mögliche Fachrichtungen: z.B. Maschinenbau, Hüttenwesen, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik, Bergbauwesen, Physiktechnik, Kunststofftechnik, Chemie, Biologie, Bauingenieurwesen)

Daneben erwarten wir von unseren Gewerbeoberinspektoranwärterinnen und -anwärtern ein hohes Maß an Leistungswillen, Zielstrebigkeit, Kooperationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen.
Auf Grund des Tätigkeitsprofils (z.T. mit Außendiensttätigkeiten) erwarten wir von Ihnen auch schon während der Ausbildung ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität.

Bewerbungsverfahren/ Einstellung:
Die Einstellungen erfolgen nach Erlass des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW zu unterschiedlichen Terminen. 

Sie können sich ab sofort für das Ausbildungsjahr 2017 bewerben. Zum 01.03.2017 stehen 3 Stellen zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 25.11.2016.

Nach der Ausbildung:

Nach Abschluss der 15-monatigen Ausbildung bietet die Landesverwaltung NRW ein breitgefächertes Tätigkeitsfeld in mit modernster Informationstechnik ausgestatteten Behörden und einen weitgehend selbstständig zu erledigenden Arbeitsbereich als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter im Bereich der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung NRW an.

Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe ist möglich.

Aktuelle Stellenangebote der Bezirksregierung DüsseldorfMinisterium für Arbeit, Integration und Soziales NRWBERUFE.NETAusbildungsverordnung