Hauptnavigation



 
Umweltschutz - Abwasser
 

 
 

24.01.2017

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung gemäß § 59 WHG in Verbindung mit § 58 LWG NRW

1. Antrag
2. Pläne und zeichnerische Darstellungen des Werkes
    2.1 Übersichtsplan des Betriebsgeländes mit Einzeichnung der Einleitungsstelle(n) in das private Kanalnetz sowie der
          Einleitung in das Gewässer
          (Topographische Karte M 1 : 25.000, Deutsche Grundkarte M 1:5.000)
    2.2 Lageplan über das Werksgelände mit folgenden Einzelheiten (Aufteilung in mehrere Pläne, wenn sinnvoll):
          o Einleitungsstelle(n) in das private Kanalnetz
          o vorhandene Niederschlagswasserrückhalteeinrichtungen und -behandlungsanlagen
          o Abwasserbehandlungsanlagen für Produktionsabwasser
          o Probenahme- bzw. Messstellen
          o bebaute und befestigte Flächen
    2.3 Aktueller Kanalisationsnetzbestandsplan
    2.4 Blockschema der Werksentwässerung mit folgenden Einzelheiten
          o Summe der bebauten und befestigten Flächen
          o Betriebseinheiten mit Bezeichnung und Kennzeichnung wie im Lageplan
          o Abwasseranfallstellen
          o Abwasserströme aus den einzelnen Betriebseinheiten mit Kennzeichnung
          o Anbindung der Abwasserströme an Kanäle, Abwasserbehandlungsanlagen oder an Einleitungsstellen
          o Betriebs-, Brauch- und Kühlwässer zwischen den Betriebseinheiten mit Kennzeichnung
          o Abwasserbehandlungsanlagen mit Kennzeichnung und Anbindung an Kanäle oder Einleitungsstellen
3. Erläuterungsbericht
    3.1 Allgemeines
    3.1.1 Angabe des Zwecks der Abwassereinleitung
    3.1.2 Kanalnetz, in das eingeleitet wird
            o Name und Anschrift des privaten Kanalnetzbetreibers
            o Gewässer und Einleitungsstelle der Direkteinleitung
            o Vereinbarung mit dem privaten Kanalnetzbetreiber über die zuge-lassene Indirekteinleitung (ggf. Auszüge
               insbesondere in Bezug auf Menge, Abwasserzusammensetzung, Zeitdauer der Einleitung (Rückhaltung))
    3.1.3 Beschreibung der eingeleiteten Abwässer (Abwasserarten)
    3.1.4 Katasterangaben zu der Übergabestelle an das private Kanalnetz (Gemarkung, Flur, Flurstück)
    3.1.5 Nennung des Gewässerschutzbeauftragten
    3.1.6 vorgesehene Selbstüberwachung; (bereits vorhandene) Ergebnisse der Selbstüberwachung der letzten drei Jahre
    3.1.7 Angaben über Vorkehrungen gegen Auswirkungen von Betriebsstö-rungen und Bränden (z.B. Löschwasserrückhaltung)
    3.2 Niederschlagswasser
    3.2.1 Beschreibung von vorhandenen Abwasseranlagen bzw. Sonderbauwerken, insbes. Beschreibung von vorhandenen
            Rückhalte- und Be-handlungsanlagen
    3.2.2 Lage von vorhandenen Sonderbauwerke (UTM 32. Zone, East- und North-Werte)
    3.2.3 Angabe des Einzugsgebietes (AEK), der befestigten und bebauten Fläche (Ared)
    3.2.4 Beschreibung der Nutzung der Flächen, insbesondere von Flächen mit besonderer Nutzung, wie z. B. Lagerflächen oder
            Flächen mit besonderer Verschmutzung
    3.3 Produktions-/Betriebsabwasser
    3.3.1 für jede Betriebseinheit
            o Beschreibung der Produktion
               - Einsatzstoffe, Produkte, Hilfsstoffe sowie sonstige Stoffe, die in der Produktion verwendet oder erzeugt werden,
                 ggf. mit Sicherheitsdatenblättern
               - Verfahren
               - sonstige abwasserrelevante Vorgänge
            o zugelassene bzw. installierte Kapazität in einer repräsentativen Zeiteinheit
            o Produktionsauslastung der letzten drei Jahre
            o Zuordnung des Abwassers zu den Anhängen der Abwasserverordnung (AbwV)
            o Angaben zu den allgemeinen Anforderungen der jeweiligen Anhänge der AbwV
            o Beschreibung von weiteren Maßnahmen zur Wassereinsparung, Rückgewinnung von Stoffen und zur
               Schadstoffreduzierung im Abwasser
            o Vereinfachtes Verfahrensfließschema mit Kennzeichnung und Nummerierung der Abwasserströme und der
               Anfallstellen
    3.3.2 für jeden Abwasserstrom
            o Herkunft, Ort des Anfalls
            o Abwasserart (z. B. Produktionsabwasser, Waschwasser, Sanitärabwasser)
            o Maximaler Volumenstrom in m³/0,5h
            o Abwasserinhaltsstoffe (durchschnittliche und maximale Konzentration in mg/l und Fracht in 0,5 h)
            o Unterlagen über vorhandene Abwasseranalysen und Messwerte
            o Angaben zum zeitlichen Auftreten
    3.4 Kühlwasser, Wasseraufbereitung, Dampferzeugung
          o Beschreibung des Kühlsystems / der Wasseraufbereitung / der Dampferzeugung
          o Kühlungsobjekt (z.B. Produkt, Maschinenteil)
          o Konditionierung (Art und Häufigkeit, Konditionierungsmittel, Menge, Sicherheitsdatenblatt)
          o Einsatz von mikrobiziden Wirkstoffen (Art und Häufigkeit, Biozid, Menge, Sicherheitsdatenblatt)
          o Maximaler Volumenstrom in m³/0,5h
          o Abwasserinhaltsstoffe (durchschnittliche und maximale Konzentration in mg/l)
          o Unterlagen über vorhandene Abwasseranalysen und Messwerte
          o Angaben zum zeitlichen Auftreten
          o Angaben zu den allgemeinen Anforderungen des Anhangs 31
    3.5 Abwasserbehandlungsanlage(n)
          o Bezeichnung, Beschreibung der wesentlichen Anlagenteile und Lage (UTM 32. Zone, East- und North-Werte)
          o Wirkungsgrad
          o Art, Menge und Sicherheitsdatenblatt der zugesetzten Stoffe
          o vorliegende Genehmigung (erteilende Behörde)
             ggf. Bauartzulassung

PDF-Datei zum Download