Hauptnavigation



 
Umweltschutz - Gewässerschutz
 

 
 

02.08.2017

Unterhaltung der Ruhr

Die Bezirksregierung Düsseldorf unterhält die Ruhr als landeseigenes Gewässer  von der Schlossbrücke in Mülheim Ruhrstromkilometer (Rhr-km) 12,21 bis zum Unterwasser des Harkortsees (Rhr-km 82,0).

 © Bezirksregierung Düsseldorf

Unterhaltung als Landeswasserstraße
Von Rhr-km 12,21 bis Rhr-km 41,40 ist die Ruhr schiffbar. In diesem Gewässerabschnitt wird die Schifffahrtsrinne durch die Bezirksregierung Düsseldorf unterhalten und durch Auslegen von Fahrwassertonnen und Schifffahrtszeichen als solche ausgewiesen. Auf der Landeswasserstraße Ruhr wird bei Niedrigwasser eine Mindestwassertiefe von grundsätzlich 1,70m gewährleistet. Dazu führt die Bezirksregierung mehrmals jährlich Kontrollfahrten mit Echolot und daraus resultierend Baggerungen an der Gewässersohle aus.

© Bezirksregierung Düsseldorf

Zur Aufrechterhaltung der Schifffahrt unterhält die Bezirksregierung zudem die landeseigenen Schleusen in Mülheim und Essen Kettwig.

Ökologische Gewässerunterhaltung
An den verschiedenen Wehranlagen wurden, durch das Land NRW, zur Herstellung der Durchgängigkeit der Ruhr, Fischaufstiegsanlagen und Bootsgassen errichtet. Ein Beispiel hierfür ist das Kombinationsbauwerk in Hattingen:

© Bezirksregierung Düsseldorf

Im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinien haben die wasserwirtschaftlichen Akteure den „Umsetzungsplan Untere Ruhr“ erarbeitet, der Maßnahmen identifiziert, mit denen ein gutes ökologisches Potenzial und ein guter chemischer Zustand erreicht werden sollen. Vorläufer dieser Maßnahmen sind schon im Ruhrauenkonzept erfasst und bereichsweise bereits umgesetzt worden.

© Bezirksregierung Düsseldorf© Bezirksregierung Düsseldorf

         Winzer Aue                                                                                        Biotop Mintard

Freihalten des Abflussprofiles
Zur Gewährleistung des Hochwasserabflusses werden Anlandungen, die durch das natürliche Geschiebe der Ruhr entstehen, durch Umlagern des Materials (Sand- und Kiesbänke) in den Geschiebekreislauf der Ruhr zurückgegeben.

Verkehrssicherung
Eine weitere Aufgabe der Ruhrunterhaltung ist die Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit sowohl für die Wasserflächen als auch für die in der Verwaltung der Bezirksregierung Düsseldorf stehenden Landflächen, soweit diese nicht verpachtet sind.