Hauptnavigation



 
Wir über uns - Die Bezirksregierung
 

 
 

01.09.2017

Organisationsentwicklung und modernes Personalmanagement

gebklein

 

Modernisierung als ständige Aufgabe


Die Fortentwicklung der Leistungsfähigkeit der Behörde ist Aufgabe aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Führungskräfte sind diesem Ziel in ganz besonderem Maße verpflichtet.

Deshalb stellt die Bezirksregierung Düsseldorf als moderne Organisation ihre Strukturen, Abläufe und Verfahren immer wieder auf den Prüfstand und paßt sie neuen Herausforderungen und Entwicklungen an.

In diesem Prozeß erarbeitet die Behörde eigene Ansätze und greift dabei vor allem auf das Erfahrungspotential der Beschäftigten zurück. Sie nutzt auch die Erfahrungen anderer Organisationen - etwa von Kommunalverwaltungen, Unternehmen und Verbänden. Sie prüft insbesondere die Anwendbarkeit neuer, ergebnisorientierter Steuerungsinstrumente und setzt dies den eigenen Erfordernissen entsprechend um.

 

Moderne Technik


Eine wichtige Voraussetzung für die Steigerung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Aufgabenerledigung ist die moderne Informationstechnik. Deshalb hat der zügige Ausbau des Informations- und Kommunikationssystems Priorität. Der Einsatz flexibler und benutzerfreundlicher technischer Lösungen soll gleichzeitig die Arbeitsbedingungen verbessern.

 

Motivation und Mitgestaltung


Die Leistungsfähigkeit einer Behörde hängt stark von der Motivation ihrer Beschäftigten ab. Wenn wir uns mit unseren Aufgaben indentifizieren können, unsere individuellen Fähigkeiten am Arbeitsplatz entfalten dürfen und in hohem Maße die internen Abläufe mitgestalten können, trägt dies wesentlich zur Motivation bei.

 

Personalentwicklung und Transparenz


Personaleinsatz und Personalentwicklung sollen sich aus diesem Grunde an der Eignung und der Neigung des einzelnen und an den Anforderungen des Arbeitsplatzes orientieren. Wesentliches Instrument ist dazu ein ausgewogenes Beurteilungssystem und dessen sachgerechte Anwendung. In Personalentscheidungen sollen die betroffenen Personen und Arbeitseinheiten einbezogen werden. In diesem Prozeß ist Transparenz unverzichtbar.

 

Aktive Zusammenarbeit


Wesentliches Merkmal der internen Personalpolitik ist die offene und konstruktive Zusammenarbeit mit den Personalräten, den Schwerbehinderten-Vertrauensleuten und den Sozialen Ansprechpartnerinnen und -partnern. In ihrer Aufgabe der beruflichen Förderung von Frauen wird die Behörde durch die aktive Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten unterstützt.

 

Ausbildungsfunktion


Aufgrund der Lage in der Landeshauptstadt hat sich eine deutliche Ausbildungsfunktion der Bezirksregierung Düsseldorf für die räumlich eng benachbarten Ministerien entwickelt. Damit ist ein kontinuierlicher Verjüngungs- und Erneuerungsprozeß verbunden.

 

Berufliche und persönliche Qualifizierung


Damit wir unter den sich permanent ändernden Bedingungen und den Folgen der Personalfluktuation die uns gestellten Aufgaben angemessen erfüllen können, müssen attraktive Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten werden. Wir erwarten gleichermaßen die Möglichkeit zur beruflichen und zur persönlichen Qualifizierung. Neben der fachlichen muß dabei die arbeitsmethodische und vor allem die soziale Kompetenz besonderes Augenmerk erhalten.

 

Interne Dienstleistungen


Bei der Organisations- und Personalentwicklung und beim Technikeinsatz arbeiten Zentral- und Fachdezernate eng zusammen. Die Zentraldezernate sind sich ihrer Dienstleistungsfunktion für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewußt und arbeiten kundenorientiert. Fach- und Ressourcenverantwortung werden in den Abteilungen stärker als in der Vergangenheit zusammengeführt.

 

 Gestaltungsspielräume nutzen und erweitern


Viele Rahmenbedingungen der Organisationsgestaltung und der Personalpolitik werden von außen bestimmt. Trotzdem versuchen wir gemeinsam, unsere Gestaltungsspielräume in Eigenverantwortung zu nutzen und zu erweitern.