Hauptnavigation



 
Wir über uns - Jahresrückblicke
 

 
 

25.01.2016

Graue Eminenz der Altenpflegeausbildung "hat fertig"

Nach 15 Jahren Prüfertätigkeit geht Jürgen Knauer in den Ruhestand

Ein Hundebiss und ein brennendes Sakko fallen Jürgen Knauer ein, wenn man ihn nach besonderen Ereignissen aus seinem Dienst in den vergangenen 15 Jahren fragt. Beides ereignete sich zufälligerweise in ein und demselben Fachseminar für Altenpflege in Neuss: Der Hund gehörte dem Hausmeister und das Sakko entzündete sich - einige Jahre später - an einer brennenden Kerze am Adventskranz im Sekretariat - Personenschäden gab es in beiden Fällen nicht und die für diese Tage anberaumten mündlichen Examensprüfungen konnten stattfinden. Allerdings mit einem Prüfungsausschussvorsitzenden in zerrissener Hose beziehungsweise ohne das für Jürgen Knauer bei Prüfungen obligatorische Sakko!

Jürgen Knauer hat Generationen von Altenpflegeschülerinnen und -schülern durch ihre Ausbildung und die Examensprüfungen begleitet. Rund 10.000 überwiegend jungen Menschen konnte er als Erster zur bestandenen Examensprüfung gratulieren und das von ihm unterzeichnete Zeugnis überreichen. Jubelschreie, Luftsprünge und Freudentränen waren der Dank der frisch examinierten Altenpflegeschülerinnen und -schüler an ihn für lange Prüfungstage! Denjenigen, die die Prüfung nicht bestanden hatten, sprach er Mut zu, spendete Trost und reichte bei Bedarf Papiertaschentücher an!

Fragt man heute einen Altenpfleger in einer der vielen stationären Einrichtungen oder ambulanten Pflegedienste im Regierungsbezirk Düsseldorf, welche Erinnerungen er an seine Prüfung habe, dann erhält man häufig - mit einem deutlichen Unterton von großem Respekt - die Antwort: "Herr Knauer hat mich geprüft." Jürgen Knauer ist die "graue Eminenz" der Altenpflegeausbildung in unserem Regierungsbezirk. Er ist gefragter Ansprechpartner und Ratgeber für die inzwischen 35 Fachseminare für Altenpflege, deren staatliche Anerkennung er in der Mehrzahl der Fälle selbst betreut hat, wie auch von ausbildenden Einrichtungen in der Altenpflege und natürlich der Auszubildenden selbst.

Mit einer vortrefflichen Mischung aus Autorität, Engagement und Empathie nahm Jürgen Knauer diese Aufgabe seit Juli 2000 im Dezernat 37 (Sozialwesen), welches später Teil des heutigen Dezernates 24 wurde, wahr. Am 3. und 4. Dezember 2015 leitete er seine letzte Prüfung im Fachseminar maxQ. in Essen. Nun geht er in seinen wohlverdienten Ruhestand. Hat endlich Zeit für Ehefrau, Katzen und seine Hobbies: Das Kochen und Backen.

Der Bezirksregierung Düsseldorf gehört Jürgen Knauer bereits seit dem 2. Mai 1974 an, arbeitete zunächst als Sachbearbeiter im Personaldezernat der Schulabteilung, dann im Bereich Rückführung des Dezernates 21, im schulfachlichen Bereich für Grund-, Haupt- und Sonderschulen sowie von 1986 bis Mitte 2000 im Dezernat 36.

Die Kolleginnen und Kollegen im Teildezernat Sozialwesen wünschen ihm alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand!

Mehr zum Thema Altenpflege - Ausbildung und Prüfung im Regierungsbezirk Düsseldorf finden sie hier.

Verfasser: Ulrike Masannek

Übersicht 2015