Hauptnavigation



 
Wir über uns - Jahresrückblicke
 

 
 

25.01.2016

Bibliotheken landesweit im Blick

Zentrale Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW gegründet

Sie hat Tradition: Die Bibliotheksförderung in Nordrhein-Westfalen. Die Staatliche Büchereistelle für den Regierungsbezirk Düsseldorf wurde bereits 1912 gegründet. Im Jahr 1998 wurde sie in die Bezirksregierung Düsseldorf integriert. Am 1. April 2015 ging die Zuständigkeit für alle Regierungsbezirke auf die Bezirksregierung Düsseldorf über. Die Neuorganisation der Fachstellenarbeit für Öffentliche Bibliotheken wurde mit Verabschiedung des Kulturfördergesetzes durch den Landtag NRW im Dezember 2014 möglich.

Als Einrichtungen der Bildung und der Informationsvermittlung sind Öffentliche Bibliotheken integraler Bestandteil der Kultur- und Bildungslandschaft. Sie sind Orte, an denen Menschen lernen, sich informieren, treffen und an Veranstaltungen teilnehmen. In Zeiten der Digitalisierung verändern sich die Aufgaben und Angebote der Bibliotheken. Mit einem Team von demnächst zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird die Fachstelle die Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen künftig bei der Gestaltung dieses Veränderungsprozesses unterstützen.

Dabei kann die Fachstelle auf Erfahrungen der letzten Jahre zurückgreifen. Seit 2009 entwickelte und organisierte das damals noch für den Regierungsbezirk Düsseldorf zuständige Dezernat im Auftrag des Kulturministeriums NRW die landesweite Initiative „Lernort Bibliothek“. Im Rahmen der Initiative wurde gemeinsam mit den Bibliotheken ein Konzept für die Bibliothek in der digitalisierten Gesellschaft entwickelt. Raumgestaltung, Social Media, Technikausstattung sind nur einige Aspekte, die auch in den kommenden Jahren wesentliche Entwicklungsbereiche für die Öffentlichen Bibliotheken darstellen. Seit 2009 haben 50 Bibliotheken an einem Coachingprogramm im Bereich Social Media teilgenommen und ihre Teams weitergebildet. Diese Coachingprogramme verändern nicht selten die Bibliothek als Ganzes. Deshalb ist die Qualifizierung des Personals eine der wichtigsten Maßnahmen, um Bibliotheken für die Zukunft zu stärken.


Auch in die Forschung investiert das Land Nordrhein-Westfalen. So werden in Kooperation mit Prof. Dr. Reiterer und seinem Team von der Universität Konstanz, Lehrstuhl Mensch-Computer-Interaktion, Möglichkeiten der Verknüpfung von digitaler und realer Welt in Bibliotheken untersucht. Für die prototypische Umsetzung des Projektes hat sich die Stadtbibliothek Köln als Testanwenderin zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Quellentaucher“, dessen Leitung bei der Fachstelle sind im November 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Der „Quellentaucher“ ermöglicht durch den Einsatz interaktiver, großer Bildschirme eine neue Form der intuitiven Katalogrecherche. Darüber hinaus bietet das Modul „Expedition“ die Verknüpfung aktueller Tagesnachrichten mit dem Bibliotheksbestand.


Öffentliche Bibliotheken stellt die Digitalisierung der Informationswelt in den kommenden Jahren vor große Herausforderungen. Kundenanforderungen an Bibliotheksräume verändern sich, das mobile Internet bietet die Möglichkeit jederzeit auf digitale Angebote der Bibliothek zuzugreifen, digitale Angebote müssen dem Standard von Google und Co. entsprechen. Die Aufgabe der Zentralen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW ist es, Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen, Förderprogramme zu entwickeln und gemeinsam mit den Kommunen Wege zur Umsetzung dieser Maßnahmen zu finden. Dabei stehen vor allem Bibliotheken in Klein- und Mittelstädten im ländlichen Raum im Mittelpunkt. Bei schwieriger Haushaltslage sind umfangreiche Investitionen notwendig, damit diese Bibliotheken auch in Zukunft ihre Aufgaben professionell umsetzen können.

Die Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen haben in den vergangenen Jahrzehnten eng und vertrauensvoll mit den für sie zuständigen Fachstellen bei den fünf Bezirksregierungen zusammengearbeitet. Die Zentrale Fachstellte möchte an diese gute Zusammenarbeit in allen Teilen des Landes anknüpfen und gemeinsam mit den Bibliotheken und ihren Trägern die Zukunft Öffentlicher Bibliotheken gestalten

Verfasserin: Petra Büning

Übersicht 2015